Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mehr Geld für Kitas im Herzogtum Lauenburg
Lokales Lauenburg Mehr Geld für Kitas im Herzogtum Lauenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 07.08.2018
Ratzeburg

Zum Start des neuen Kindergartenjahres haben die Landtagsabgeordneten Andrea Tschacher und Klaus Schlie gestern auf die deutlich gestiegene Landesförderung für Kindertageseinrichtungen hingewiesen. Die Kieler Jamaika-Koalition habe sich vorgenommen, Eltern und Kommunen bei der Kitafinanzierung deutlich zu entlasten und gleichzeitig die Qualität in den Kindertageseinrichtungen zu stärken. Daher werde es erhöhte Landeszuschüsse für den Betrieb von Krippen, Kitas und Horten geben.

Mit der seit diesem Frühjahr geltenden neuen Förderrichtlinie stelle das Land in 2018 und 2019 höhere Betriebskostenzuschüsse von zusammen knapp 110 Millionen Euro zur Verfügung. „Auf den Kreis Herzogtum Lauenburg entfällt davon 2018 ein Plus von knapp 3,5 Millionen Euro, welches sich im nächsten Jahr noch einmal um 1,5 Millionen Euro erhöht. In beiden Jahren zusammen kann sich der Kreis Herzogtum Lauenburg daher über höhere Zuschüsse von 8,4 Millionen Euro freuen“, betont Klaus Schlie.

Darüber hinaus habe die Landesregierung beschlossen, im Rahmen des Investitions-Sofortprogramms weitere zehn Millionen Euro für den Ausbau von Kita-Plätzen bereitzustellen. Diese Bezuschussung von Baumaßnahmen erfolgt in Anerkennung der Tatsache, dass die Einwohnerzahlen im Herzogtum Lauenburg weiterhin steigen.

Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten erklärten, die jetzt beschlossenen höheren Zuschüsse seien „nur der Anfang“. Beginnend ab dem Kita-Jahr 2020 habe sich die Kieler Koalition eine grundlegende Reform der Kita-Finanzierung in Schleswig-Holstein vorgenommen. „Mit einem mittleren dreistelligen Millionenbetrag werden wir ab 2020 dafür sorgen, dass die Elternbeiträge landesweit vereinheitlicht und auf niedrigerem Niveau gedeckelt werden“, versprechen Tschacher und Schlie. Darüber hinaus sei eine finanzielle Entlastung der Kommunen ebenso vorgesehen wie Qualitätsverbesserungen wie bei der Anzahl der Erzieher pro Gruppe, den Öffnungszeiten oder der Ferienbetreuung.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ratzeburger Ansichtskarten müssen bald alle neu angefertigt werden. Der Turm des Ratzeburger Doms erhält ein neues Dach und das hat dann einen dunklen Bronzeton. Die Kupferplatten nehmen erst nach einigen Jahren wieder die altbekannten grüne Kupferpatina an.

07.08.2018

Schwelgen in alten „Star Club“- Zeiten kann man bei den veranstaltenden „Ladies“ im Antik-Café, am Freitag, 10. August, um 19.30 Uhr. Die Reihe „Rock und Pop international“ wird fortgeführt.

07.08.2018

Zukunftsmusik oder schon bald medizinischer Alltag? Fragen der praktischen Umsetzung der Elektronischen Visite standen im Mittelpunkt des Besuchs des schleswig-holsteinischen Gesundheitsministers Dr. Heiner Garg (FDP) im Rahmen seiner Sommertour am Dienstag in Mölln.

07.08.2018