Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mehr Platz für Güsters „Pusteblume“
Lokales Lauenburg Mehr Platz für Güsters „Pusteblume“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 01.06.2016

Der Kindergarten „Pusteblume“ in Güster benötigt mehr Platz. Allerdings nicht für zusätzliche Kitaplätze, sondern für die vorgeschriebenen Ruheräume der Erzieher und eine größere Küche. Das wurde während der Gemeindevertretersitzung in Güster bekannt. Grund sind die erweiterten Betreuungszeiten. Wurden die Kinder früher nur halbtags von 8 bis 12 Uhr betreut, gibt es inzwischen eine Ganztagsgruppe von 7.30 bis 15.30 Uhr – und der Bedarf steigt. „Wir waren beim Kindergartenangebot in Güster mal Vorreiter“, räumte Bürgermeister Wilhelm Burmester ein. Die Entwicklung habe die Gemeinde eingeholt. Das Problem: Weil die Kinder länger betreut werden, müssen die auch verpflegt werden. Doch dafür reicht die vorhandene Küche nicht aus.

Güsters Bürgermeister Wilhelm Burmester. Quelle: hm

Außerdem benötigten die Erzieher einen Rückzugsraum für ihre Pausen. Den gebe es bisher nicht.

Einig waren sich die Gemeindevertreter, für den Anbau etwa 50 Quadratmeter Grundstück zur Verfügung zu stellen. Eigentlicher Bauherr ist das Amt Büchen, denn die Gemeinde hat die Aufgabe an das Amt übertragen. Unsicherheit herrscht in der Güsteraner Politik allerdings, ob die Maßnahme mittelfristig ausreicht. So gebe es einen gestiegenen Bedarf an Kitaplätzen in der Gemeinde. Schon jetzt müssten einige Eltern ihre Kinder bis nach Witzeeze bringen. Eine andere Familie, die von Hamburg nach Güster ziehe, müsse ihr Kind weiterhin in der Hansestadt im Kindergarten unterbringen. „Selbst für einen Halbtagesjob in Hamburg reichen trotzen der guten Anbindung über die Autobahn Betreuungszeiten von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr nicht aus“, so die Kritik aus dem Publikum. Von den Eltern würden Flexibilität und lange Arbeitswege heutzutage erwartet. Daher müsse bei der Kitaplanung nach vorne geschaut werden. Spontan signalisierten in der Sitzung fünf Eltern, die ihre Kinder derzeit außerhalb unterbringen müssen, dass sie einen Ganztagesplatz mit längeren Betreuungszeiten in Güster benötigten, dieser aber nicht zur Verfügung gestellt werden könne.

hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Motto „Es tanzte eben ein Stern. . .“ bringen Angela und Anna Bertram am Freitag, 3.

01.06.2016

Die Kreismusikschule Herzogtum Lauenburg lädt ein zum Matinee-Konzert mit dem Marc Löhrwald Nonett am Sonntag, 5. Juni, um 11 Uhr, im Rokokosaal des Herrenhauses in Ratzeburg.

01.06.2016

Es ist wieder soweit. Spiel, Spannung und Spaß sind wieder für alle Kinder des Dorfes angesagt, wenn am kommenden Sonnabend die Gemeinde Sandesneben ihr diesjähriges Kinderfest feiert.

01.06.2016
Anzeige