Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mehrere Schwerverletzte nach Unfall auf der B207
Lokales Lauenburg Mehrere Schwerverletzte nach Unfall auf der B207
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:06 13.05.2016
Sechs Personen, darunter drei Kinder, wurden bei dem Unfall auf der B 207 teils schwer verletzt. Quelle: Jens Burmester
Anzeige
Pogeez

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der neuen Bundesstraße 207 zwischen Pogeez und Groß Sarau hat am frühen Freitagnachmittag sechs Verletzte gefordert, darunter drei Kinder. Gegen 14.30 Uhr war eine 39-jährige Frau aus Todtedt mit ihrem Renault Espace auf der B 207 in Richtung Lübeck unterwegs. Mit ihr im Auto saßen ihre beiden Töchter (11 und 14) sowie ihr Sohn (12) und auf dem Beifahrersitz die Mutter (73) der Fahrerin.

Zur Galerie
Auf der B 207 sind ein Renault Espace und ein VW Touran frontal zusammengeprallt.

Nach Zeugenaussagen geriet die 39-Jährige auf die Gegenfahrbahn und stieß schließlich mit dem VW Touran eines entgegenkommenden Ratzeburgers (33) frontal zusammen. Der Ratzeburger hatte zwar noch versucht, auszuweichen, doch das klappte nicht. Eines der Kinder sowie die Oma wurden schwer, alle anderen Personen leicht verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die beiden Autos haben nur noch Schrottwert. Die B 207 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge sowie einer Straßenreinigung für längere Zeit voll gesperrt.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 51-jähriger Mann  steht vor Gericht, weil er seiner Frau nach einem Streit mehrmals mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen haben soll. Er will sich allerdings an nichts mehr erinnern.

13.05.2016

St. Salvatoris in Geesthacht verdankt ihre Existenz einer schlimmen Flut, die Leichen aus den Gräbern holte.

13.05.2016

Mitgliederstärkste Krankenkasse im Kreis AOK Nordwest bearbeitet an die 500 Hinweise – Aktuell konkrete Fälle kreisweit in Größenordnung von rund 50000 Euro.

13.05.2016
Anzeige