Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
„Mein Opa wäre sicherlich stolz auf mich“

Ratzeburg „Mein Opa wäre sicherlich stolz auf mich“

Der neue Ratzeburger Wehrführer Christian Nimtz ist bereits als Zehnjähriger in die Jugendabteilung eingetreten – Rote Fahrzeuge zogen ihn schon früh in den Bann.

Voriger Artikel
Zwei „Super“-Neueröffnungen
Nächster Artikel
Drohung an Hauswand: Schule geräumt

Der neue Ratzeburger Wehrführer Christian Nimtz arbeitet als Busfahrer bei den Ratzeburg-Möllner-Verkehrsbetrieben. Das rechte Foto zeigt den 35-Jährigen im Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg. Bereits als Zehnjähriger wurde er Mitglied der Jugendfeuerwehr.

Ratzeburg. Ratzeburg. Vor wenigen Tagen hat die Ratzeburger Feuerwehr einen neuen Gemeindewehrführer gewählt. Mit 35 Jahren zählt Christian Nimtz zu den jungen Wehrführern im Kreis. Nur sieben der 133 anderen Wehrführer sind jünger als er. In einem offenen Interview gibt der Neue auch Einblicke in seine Familie.

LN-Bild

Der neue Ratzeburger Wehrführer Christian Nimtz ist bereits als Zehnjähriger in die Jugendabteilung eingetreten – Rote Fahrzeuge zogen ihn schon früh in den Bann.

Zur Bildergalerie

Wie sind Sie eigentlich zur Feuerwehr gekommen?

Christian Nimtz: Mein Opa wohnte gegenüber der alten Feuerwache in der Ziethener Straße. Und als kleiner Junge war ich wie viele andere auch von den roten Feuerwehrautos fasziniert. Ich war nahezu täglich beim damaligen Mitarbeiter Christian Paulsen in der Schlauchpflegerei, als die noch in Ratzeburg war. Paulsen war wie ein zweiter Opa für mich. Ich war mehr dort als zu Hause.

Wann sind Sie denn eingetreten?

Nimtz: Ich bin 1991, wenige Tage nach meinem 10. Geburtstag, in die Jugendabteilung eingetreten. Im Januar 1997 bin ich dann in die Einsatzabteilung gewechselt.

Ihr Vater ist doch auch in der Feuerwehr, Ihr Bruder auch. Haben die Ihren Eintritt forciert?

Nimtz: Nein, mein Vater ist erst nach mir in die Wehr eingetreten, genau wie mein jüngerer Bruder. Während mein Vater jetzt in der Reserveabteilung ist, gehört mein Bruder ganz normal der Einsatzabteilung an. Posten haben beide nicht.

Sie waren weder Gruppenführer noch Zugführer, haben also keine Führungsfunktion bekleidet. Was hat Sie bewegt zu kandidieren?

Nimtz: Ich bin seit Oktober 2012 Schriftführer der Feuerwehr Ratzeburg und seit fast einem Jahr stellvertretender Gruppenführer. Als Vorstandsmitglied bin ich seit meiner Wahl zum Schriftführer immer dicht an der Wehrführung dran. Es war ja lange bekannt, dass sowohl der Wehrführer als auch dessen Stellvertreter aufhören würden. Viele unserer Mitglieder und später auch Wehrführer Michael Dawert haben mich angesprochen, ob ich nicht kandidieren will.

Mussten Sie lange überlegen?

Nimtz: Von der Sache her, den Job zu machen, eigentlich nicht. Aber eigentlich hätte ich gern noch ein paar Jahre normalen Einsatzdienst gemacht und wäre dann später vielleicht einmal angetreten, wenn sich die Möglichkeit geboten hätte.

Wäre es nicht besser gewesen, zunächst als Vizewehrführer anzutreten?

Nimtz: Eigentlich schon, aber ich wollte einen der beiden Jobs haben. Die Entscheidung, welcher das wird, wollte ich die Kameraden in der Wehr entscheiden lassen. Wie die sich entschieden haben, wissen wir ja nun. Ich wäre ansonsten auch ohne einen solchen Posten dabei geblieben. Mein Herz schlägt nun einmal für die Feuerwehr.

Was haben Ihre Eltern nach der Wahl gesagt?

Nimtz: Die waren beide begeistert , sind stolz auf mich und das wäre mein Opa sicherlich auch gewesen.

Sie sind Busfahrer. Wie lässt sich der Job bei der RMVB mit dem Amt des Wehrführers vereinbaren?

Nimtz: Ich glaube, sehr gut. Zum einen haben wir viele geteilte Dienste und unser Betrieb ist als Partner der Feuerwehr vom Landesfeuerwehrverband ausgezeichnet worden. Der Betrieb fördert die Feuerwehr, wo immer es Not tut, und man den Betrieb fragt. Unser bisheriger Wehrführer Michael Dawert ist ja auch Busfahrer bei uns und auch der Vizewehrführer arbeitet im Betrieb. Seit mehr als 18 Jahren funktioniert das alles hervorragend. Zudem haben die Kollegen Verständnis und springen ein, wenn Not am Mann ist.

Sie sind einer der jüngsten Wehrführer im Kreis. Wie sieht es bei der Jugend aus?

Nimtz: Die Jugendfeuerwehr ist das Rückgrat unserer Wehr. Wir haben derzeit 30 Jugendliche, die ausgebildet werden. Damit ist die Kapazitätsgrenze in der Ratzeburger Wehr erreicht. Es gibt sogar eine Warteliste mit etwa fünf Jugendlichen. Aber wir übernehmen ja auch in jedem Jahr mehrere Jugendliche in die Einsatzabteilung.Wir sind da schon gut aufgestellt.

Was werden Ihre ersten Amtshandlungen nach der Vereidigung durch den Bürgermeister am morgigen Montagabend sein?

Nimtz: Wir müssen uns ja erst mal im Vorstand finden. Wir müssen noch einen Zugführer wählen, einen neuen Schriftführer und im November einen neuen Vizewehrführer. Danach sehen wir weiter.

Ich habe mir aber vorgenommen, die Vorstandsarbeit für alle Mitglieder transparenter zu gestalten.

Gibt es Wünsche für die Zukunft. Anschaffungen, neue Autos oder so etwas?

Nimtz: Aktuell ist die Dachsanierung der Feuerwache in der Robert-Bosch Straße in der Planung. Das soll noch in diesem Jahr beginnen. Wir sind dabei, eine gemeinsame Unterkunft mit dem THW einzurichten, damit ein Löschfahrzeug auch in der Vorstadt einen geeigneten Stellplatz hat und sich unsere Kameraden dort auch umziehen können. Und im kommenden Jahr wollen wir die Ausschreibung für ein neues Löschfahrzeug anschieben, denn unser Tanklöschfahrzeug ist schon 23 Jahre alt und in die Jahre gekommen. Der Ersatz dafür sollte dann 2018 vor unserer Haustür stehen. Damit wäre der Fuhrpark dann auf einem guten und aktuellen Stand. Natürlich kommt immer mal dies und das, was gemacht werden muss. Aber Politik und Verwaltung haben in Ratzeburg immer ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr. Da bin ich sehr zuversichtlich, dass das auch in den kommenden Jahren so weiter geht. Das Fundament haben mein Vorgänger Michel Dawert und sein Stellvertreter Hauke Tonn gelegt. Darauf kann der neue Vorstand gut aufbauen.

Haben Sie Angst vor der neuen Aufgabe?

Nimtz: Nein, ich habe ja die Unterstützung der Kameraden der Ratzeburger Feuerwehr.

Zur Person

Ein echter Ratzeburger Jung: Christian Nimtz ist in Ratzeburg geboren, aufgewachsen, zur Schule gegangen und hat hier eine Lehre als Kaufmann im Einzelhandel absolviert. Danach war der 35-Jährige acht Jahre bei der Bundeswehr, davon sechs Jahre bei der Kampfmittelbeseitigung in Munster und zwei Jahre beim Logistikbataillon in Basepohl (MV). Von dort aus musste er auch für sechs Monate in den Auslandseinsatz nach Afghanistan.

Nach seiner Bundeswehrzeit machte er den Busführerschein und ist seither bei der RMVB in Ratzeburg beschäftigt. Mit seiner langjährigen Freundin Isabelle lebt Nimtz im eigenen Heim in Bahnhofsnähe. Und dass die Beiden irgendwann heiraten und auch für Nachwuchs bei der Feuerwehr sorgen, will der 35-Jährige nicht ausschließen. jeb

Interview: Jens Burmester

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lauenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.