Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Messe bietet Einblicke in die Geesthachter Wirtschaft
Lokales Lauenburg Messe bietet Einblicke in die Geesthachter Wirtschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 19.08.2017
Thomas Nowottnick (rechts), Messe-Chefplaner, und Jürgen Wirobski, Vorsitzender der WVG, freuen sich auf das Schaufenster Geesthacht. Quelle: Foto: Tja

Auf ein ausverkauftes Messegelände können sich die Besucher der 15. Auflage des „Schaufenster Geesthacht“ am 26. und 27. August freuen. 96 Aussteller belegen die 104 Plätze der Alfred-Nobel-Schule am Neuen Krug mit Foyer und Innenhof sowie der Sporthalle an der Grenzstraße.

Auch Ausbildungsmesse?

Für die Messe in zwei Jahren (wohl am 3. und 4. August, wieder am Neuen Krug) soll außerdem geprüft werden, ob die Ausbildungsmesse integriert werden könnte.

Zum ersten Mal nutzt die Messe der Wirtschaftlichen Vereinigung Geesthacht (WVG) das Areal. Bisher wurde die Messe stets auf der Elbhalbinsel aufgebaut. „Wir hatten uns auf einer erweiterten Vorstandssitzung einstimmig für diesen neuen Standort entschieden und die gute Resonanz der Aussteller gibt uns recht“, berichtet Messe-Organisator Thomas Nowottnick von der WVG. Auch für ihn ist es eine Premiere, er hat die Aufgabe von Gabi Apel übernommen.

Unter dem Motto „Energieeffizient und Familienfreundlich“ wollen Dienstleister, Handel, Gewerbe und Industrie sowie Vereine und Organisationen auf sich aufmerksam machen. Nowottnick: „Der Name ist Programm, die Messe wird ein Schaufenster mit Einblicken in die Geesthachter Wirtschaft sein.“

„Das Schaufenster hat bei seiner 15. Auflage natürlich schon eine gewisse Tradition. Aber trotzdem entwickeln wir uns natürlich auch immer weiter, wie man jetzt am neuen Standort sieht“, betont WVG-Vorsitzender Jürgen Wirobski. Seit 1989 haben mehr als 100000 Besucher die Leistungsschau der Wirtschaft erlebt. Einer der Höhepunkte ist jeweils auch die Tombola. Mehr als 18000 Euro beträgt der Wert der Preise, die die Firmen spendiert haben, die WVG hat 6000 Euro vorgestreckt, um weitere Preise anzuschaffen. Mitmachen lohnt sich also: „Wir bieten die insgesamt 8000 Lose zu einem Stückpreis von einem Euro an“, sagt Chef-Organisator Wolfgang Piel. Sonnabend und Sonntag gibt es eigene Hauptgewinne wie Fahrräder und Fernseher. Und: Kinder bekommen Kinderpreise für jeweils zehn gesammelte Nieten.

Die Aussteller freuen sich derweil auf das Schaufenster. „Die Messe ist dafür da, dass die Geesthachter ihren Spaß haben und sich informieren können“, sagt Apothekerin Christina Bischof-Deichnik, die Inhaberin der Sonnen-Apotheke: „Wir freuen uns schon sehr auf den Austausch mit den Besuchern.“ Thomas Müller von der Provinzial erklärt: „Wir wollen Präsenz zeigen und uns auch mit den anderen Firmen austauschen.“ Um den Part „familienfreundlich“ kümmert sich das Kleine Theater (KTS). „Bei uns sind zur Messe vor allem Familien und Kinder willkommen. Die Jüngsten können sich schminken lassen, natürlich entsprechend bekannter Filme, sie können sich Tiermasken basteln oder malen, während wir den Eltern das aktuelle Programm vorstellen“, berichtet KTS-Geschäftsführerin Meike Peemöller. (Überlebens-)Wichtig ist, was das Johanniter-Krankenhaus auf seinem Stand macht. „Wir informieren unter anderem darüber, wie wichtig es ist, im Notfall schnell die Wiederbelebungsmaßnahmen zu starten“, erklärt Sylvia Ziesmann-Busche, die Sprecherin der Klinik am Runden Berg.

Neu bei der Messe ist diesmal, dass dem Messe-Team auch Schüler der Alfred-Nobel-Schule zur Seite stehen. 32 angehende Abiturienten helfen bei der Ausstattung der Gebäude, bei den Markierungen der Stände, verkaufen Lose für die Tombola, kassieren den Eintritt (zwei Euro ab 16 Jahre) und stehen auf dem Gelände bei Fragen zur Seite.

Obwohl es anfangs Kritik am Messe-Termin in den Sommerferien gab, sind die Macher der WVG überzeugt, auf dem richtigen Weg zu sein. Ungeachtet dessen wollen sie sich über Fragebögen Rückmeldungen von Besuchern und Ausstellern einholen. In den Herbstferien, wie eigentlich geplant, würde die Messe nämlich mit der Büchener Gewerbeschau kollidieren.

Infos: www.wvgeesthacht.de/termine

Timo Jann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kulinarischer Spaziergang für den guten Zweck – Heimatreise mit schmackhaften Gerichten aus regionalen Zutaten.

19.08.2017

Ein Schwarzstorch ist immer eine Sensation. Dieser schon selbstständige Jungstorch ist am „grünen Band“, dem bedeutenden Naturverbund entlang der ehemaligen ...

19.08.2017

Angebote für Gäste im Mittelpunkt der traditionellen Sommertour der Kreistagsfraktion – Urlauber bringen pro Jahr etwa 270 Millionen Euro Umsatz.

19.08.2017
Anzeige