Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Messerattacke: Frau verletzt Ehemann lebensgefährlich
Lokales Lauenburg Messerattacke: Frau verletzt Ehemann lebensgefährlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 12.03.2012
Einsatz an der Heidestraße in Geesthacht: In einem Mehrfamilienhaus hatte es einen heftigen Ehestreit gegeben. Quelle: Timo Jann
Geesthacht

Gegen 23.05 Uhr eilten Polizei, Notarzt und Rettungswagen am Sonntagabend zum Tatort in einem Mehrfamilienhaus an der Heidestraße. "Das Ehepaar muss irgendwie in einen heftigen Streit geraten sein", sagte Sonja Kurz, die Sprecherin der Polizeidirektion, am Montag. Nähere Hintergründe waren zunächst unklar. Kurz: "Die Kriminalpolizei ermittelt."

Das Ehepaar lebt im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Heidestraße und war wohl schon öfter aneinander geraten, berichteten Nachbarn. Am Sonntagabend eskalierte dann ein Ehestreit. Die 49 Jahre alte Frau stach ihrem Mann mit einem Küchenmesser in den Rücken.

Eine halbe Stunde lang wurde das Opfer vor Ort von einem Notarzt behandelt. Dann wurde der Schwerverletzte in ein Krankenhaus gebracht. Zunächst bestand Lebensgefahr, doch die Ärzte in der Klinik konnten den Mann retten.

Erst am vergangenen Montag hatte ein Mann an der Hegebergstraße seinen Cousin niedergestochen und lebensgefärlich verletzt. Die Männern hatten sich um eine Frau gestritten.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

– Der Feuerschein war so groß, dass Wentorfs Bürgermeisterin Nicole Demir beim Blick aus dem Fenster nach dem Sirenenalarm schon ihr Gemeindehaus in Flammen wähnte. Glücklicherweise bestätigte sich das nicht, denn es brannte ein 3er BMW Cabrio in der Straße „Heesch“ in Wentorf bei Sandesneben lichterloh.

12.03.2012

– Für die Kreisliga-Kicker des Mustiner SV kam es am Wochenende doppelt dick: Erst verlor der MSV 2:3 gegen die Reserve des Breitenfelder SV - dann klauten unbekannte Täter auch noch den Sportplatzrasen...

12.03.2012

Rondeshagen - Im Streit um die Lieferung von 170 000 Tonnen

Asbestmüll nach Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein hat die

Region Hannover der beauftragten Firma eine Frist von zwei Monaten

zur Klärung der Machbarkeit gesetzt.

12.03.2012