Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Miese Ernte 2016: Schlussakkord auf den Feldern
Lokales Lauenburg Miese Ernte 2016: Schlussakkord auf den Feldern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:33 29.08.2016
Sieht romantisch aus, ist es aber nicht: Im Abendrot auf dem Mähdrescher bei Behlendorf – Endspurt im Ernteeinsatz. Quelle: Wiemer

„Das sonnige Wetter in den letzten Tagen hat geholfen. Bis auf kleine Restflächen sind wir mit der Ernte fertig“, sagt Peter Koll, Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes. Die schlechte Prognose ist tatsächlich eingetreten. So müssen sich die Bauern mit 25 Prozent Mindererträgen bei der Raps- und Gersteernte zufrieden geben. Bis zu 20 Prozent weniger Ertrag brachte die Weizenernte, die sich damit im Vergleich zu den anderen Kulturen noch im akzeptablen Rahmen befinde.

„Insgesamt sind die Erlöse aus der Ernte unbefriedigend“, sagt Peter Koll. Neben schlechten Ernteerträgen tragen auch gesunkene Preise zur miesen Gesamtbilanz bei. Um 20 Prozent sind diese abgesackt, so dass ein Bauer nun statt 180 Euro pro Tonne Brotweizen nur noch 150 Euro bekommt.

Die Qualität der angebauten Süßgräser ist in diesem Jahr durchwachsen. Alle Weizensorten, die noch rechtzeitig geerntet werden konnten, eignen sich als Brotweizen. Die Körner, die in den letzten Tagen vom Feld geholt wurden, dagegen nur zum Verfüttern. AlsMehl wären sie zu grob zum Backen. Der Ölgehalt des Raps, das wesentliche Qualitätsmerkmal im Verkauf, liegt bei 40 Prozent und ist damit fünf Prozentpunkte schlechter als im vergangenen Jahr. Die Gerste reicht noch zum Verfüttern. Einzig die Silomaiserträge waren gut. Von Beginn an gute Wachstumsbedingungen sorgten für eine zügige Jugendentwicklung. Die Pflanzen mögen eine gleichmäßige, feuchtwarme Witterung.

 sen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige