Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Minister Meyer startet in Lauenburg Landeswettbewerb
Lokales Lauenburg Minister Meyer startet in Lauenburg Landeswettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 25.05.2016

Die Volks- und Raiffeisenbanken haben gestern gemeinsam mit Wirtschaftsminister Reinhard Meyer und Vorjahressieger Daniel Schilloks (SHL Holzbau) den Startschuss für den VR-Förderpreis Handwerk gegeben. Handwerksbetriebe können sich auf bis zu 15000 Euro Preisgeld freuen – 2015 hatte sich Schilloks mit seinen Holzmodulhäusern den Preis gesichert.

„Das Geld konnten wir damals gut gebrauchen“, berichtete Schilloks während einer Feierstunde auf seinem Betriebshof am Büchener Weg den zahlreichen Gästen. Schließlich seien für die Entwicklung des Modulhauses große Investitionen erforderlich gewesen. Nach dem Gewinn des Preises war er vergangenes Jahr im Fernsehen und im Radio, wurde oft angesprochen. „Ich war von dem Sieg schon überrascht, aber unsere Arbeit musste natürlich auch weiter erledigt werden“, zeigte er sich bodenständig. 20 Mitarbeiter hat er aktuell beschäftigt, davon sieben Auszubildende.

Thomas Göthling, Vorstand der Raiffeisenbank Lauenburg, Meyer und Jörn Arp, Präsident der Handwerkskammer Schleswig-Holstein, riefen nun gestern zu Bewerbungen für den Handwerkspreis 2016 auf. Bis 15. Oktober können sich Betriebe bewerben. „Es ist der höchst dotierte Handwerkspreis in Deutschland“, unterstrich Göthling die Bedeutung der Aktion. Meyer: „Es geht darum, zu zeigen, was Handwerk alles kann.“ Mit Innovationen und Kreativität, so Meyer, auch, um die Branche für junge Leute interessant zu machen. „Das Handwerk bietet den jungen Menschen eine Perspektive“, so Meyer. Und neben traditionellen Methoden seien auch digitale Techniken in den Arbeitsablauf integriert.

„Es ist faszinierend, mit welchen Ideen sich die Betriebe schon beworben haben", sagte Arp. Diesmal wird der VR-Förderpreis zum 15. Mal ausgelobt. Arp: „Ich hoffe, dass sich viele Betriebe an dem Wettbewerb beteiligen und zeigen, was die 'Wirtschaftsmacht von nebenan' auszeichnet.“ Die Projekte der Bewerber sollten technologische Neuerungen aufweisen, eine überzeugende Gestaltung bieten, erfolgreiche unternehmerische Konzepte haben, herausragende Kooperationen belegen oder Konzepte zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen enthalten.

Timo Jann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Petri-Kirche Ratzeburg findet am Sonntag, 29. Mai, um 18 Uhr ein großes Chorkonzert der St. Georgsberger Kirchengemeinde statt.

25.05.2016

Abstimmung in Berkenthin am 18. September – CDU lehnt Kompromissvorschlag in der Gemeindevertretung ab.

25.05.2016

Ein PS-starker Fang ist der Polizei auf dem A24-Rastplatz „Gudow“ ins Netz gegangen.

25.05.2016
Anzeige