Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ministerium hilft Wasserverband bei Schutzplanung
Lokales Lauenburg Ministerium hilft Wasserverband bei Schutzplanung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 11.07.2016

Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume (Melur) unterstützt die Stadt Lauenburg bei der Planung des Hochwasserschutzes. Das Melur habe erkannt, dass der Wasser- und Bodenverband Delvenau-Stecknitz (WBV) „tatsächlich mit der Umsetzung des Hochwasserschutzkonzeptes für die Stadt Lauenburg schon überfordert“ sei, berichtete Landrat Dr. Christoph Mager über ein Gespräch mit dem Melur, dem WBV, der Stadt und dem Kreis. Es sei vereinbart worden, dass das Ministerium dem Verband schon vor einer Veränderung von Zuständigkeiten aufgrund anstehender Änderungen im Landeswassergesetz bei den anstehenden Arbeiten unterstützen wird. So habe das Ministerium zugesagt, die anteiligen Personalkosten eines Mitarbeiters des Kreises zu übernehmen, der mit 20 Prozent seiner Arbeitszeit bislang die Arbeit des WBV begleite. Derzeit werden die europaweiten Ausschreibungen der Planung vorbereitet.

hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Boot fahren, Schülerlabor, Modellbauworkshop – Ferienprogramm des Stadtjugendringes in der Europastadt kann sich sehen lassen.

11.07.2016

Mit einem Gullideckel warfen zwei Männer am frühen Sonntagmorgen gegen 1 Uhr in Schwarzenbek in der Hamburger Straße die Haupteingangstür eines dort ansässigen Autohauses ...

11.07.2016

Auf Einladung der Friedegart Belusa-Gemeinschaftsschule Büchen in Kooperation mit der Gemeinde Büchen kommt ein prominenter Zeitzeuge der Teilung Deutschlands nach Büchen: Rainer Eppelmann.

11.07.2016
Anzeige