Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mit E-Scooter auf Spendentour nach Kiel
Lokales Lauenburg Mit E-Scooter auf Spendentour nach Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 13.06.2016
Wünschewagen-Modell als Spendenbox: Anneliese Kahl ist gestern mit ihrem E-Mobil von Ratzeburg nach Kiel gestartet. Quelle: hh

„Sie ist die taffeste Frau Ratzeburgs“, sagt Bürgermeister Rainer Voß voller Respekt. Und gestern ist diese Frau – immerhin schon 89 – mit ihrem E-Scooter vom Rathaus in Richtung Kiel gestartet, um Spenden zu sammeln. Nicht für sich macht Anneliese Kahl das natürlich, sondern für den Wünschewagen des Arbeiter Samariter Bundes. Er soll Menschen, die aufgrund ihres Gesundheitszustandes nicht mehr lange zu leben haben, zu einem Wunschziel ihrer Wahl bringen – kostenlos und unbürokratisch (LN berichteten). Den Wagen gibt es schon, aber finanziert ist er noch nicht. Diesen Zustand will die „taffe“ Rentnerin ändern, auch wenn sie nicht mehr gut zu Fuß ist. Daher tuckert sie mit ihrem E-Mobil nach Norden, neben ihren Unterarmgehstützen ein Modell des Wünschewagens als Spendenbox im Gepäck. Bürgermeister Voß und andere Unterstützer begleiten sie etappenweise mit dem Fahrrad auf ihrem Weg nach Kiel. Dort will sie am Montag Ministerpräsident Albig einen möglichst dicken Spendenscheck überreichen. Spendenkonto ASB Schleswig-

Holstein e.V., Bank für Sozialwirtschaft

IBAN DE02 2512 0510 0007 4135 30

 hh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige