Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mit Ferienbeginn steigt die Arbeitslosigkeit leicht an
Lokales Lauenburg Mit Ferienbeginn steigt die Arbeitslosigkeit leicht an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 28.07.2016

Im Juli hat die Zahl arbeitsloser Menschen im Kreis Herzogtum Lauenburg im Vergleich zum Vormonat um 161 zugenommen und beträgt jetzt 5799. Die Arbeitslosenquote ist in der Folge um 0,2 Prozentpunkte zum Juni gestiegen und liegt aktuell bei 5,7 Prozent. Das ist die niedrigste Arbeitslosenquote in einem Monat Juli seit Erhebung der Arbeitslosendaten auf Kreisebene im Jahr 1997.

In Zahlen

5799 arbeitslose Menschen gibt es insgesamt im Kreis Herzogtum Lauenburg.

161 arbeitslose Menschen mehr als noch im Juni.

5,7 Prozent beträgt die Arbeitslosenquote. Das sind 0,2 Prozentpunkte mehr als im Vormonat.

Vor einem Jahr waren noch 5898 Menschen arbeitslos und damit 99 mehr auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote lag seinerzeit bei 5,8 Prozent.

„Kurz vor Beginn der Sommerferien ist die Arbeitslosigkeit im Kreis Herzogtum Lauenburg gestiegen. Dieser Effekt tritt regelmäßig zur Jahresmitte auf, weil sich insbesondere junge Leute zum Schul- und Ausbildungsende arbeitslos melden“, erklärt Dr. Heike Grote-Seifert, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe. So hat allein die Zahl der jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren in diesem Monat um 126 gegenüber Juni zugenommen und ist damit Hauptursache für den Anstieg der Arbeitslosigkeit. Ihre Beschäftigungslosigkeit ist erfahrungsgemäß aber nur von kurzer Dauer, weiß die Agenturchefin: „Von den jungen Leuten melden sich gerade in den nächsten Wochen auch wieder viele bei uns ab. Sie nehmen entweder eine Ausbildung auf, besuchen eine weiterführende Schule, beginnen ein Studium oder treten ihre erste Arbeitsstelle nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss an.“

Im Juli haben die Unternehmen aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe 404 sozialversicherungspflichtige Stellen gemeldet. Dies ist der höchste Monatswert in diesem Jahr.

„Der Personalbedarf der Lauenburger Unternehmen ist weiterhin groß“, sagt die Agenturchefin. „Dies bestätigt auch der Blick auf die unserem Arbeitgeberservice seit Jahresbeginn gemeldeten Stellen.

Die Zahl liegt mit 2019 immerhin 160 oder 8,6 Prozent über Vorjahr.“

Seit Ende Juni weist die Statistik die Arbeitslosigkeit geflüchteter Menschen gesondert aus. Insgesamt 911 Schutzsuchende wurden in diesem Monat im Kreis von der Agentur und dem Jobcenter betreut. Rund 570 von ihnen besuchen entweder einen Sprach-, einen Integrationskurs des BAMF oder nutzen ein Qualifizierungsangebot. 338 sind arbeitslos gemeldet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete Konstantin von Notz aus Mölln lädt junge Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahre nach Berlin ein, um vom 21. bis 23.

28.07.2016

19 Mädchen und Jungen nahmen teil – und waren auch gleich erfolgreich.

28.07.2016

Lange mussten wir warten, endlich ist es soweit: Der Sommer hat pünktlich zum Ferienbeginn so richtig losgelegt. Also ab an den Strand und die Sonne genießen!

28.07.2016
Anzeige