Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mit blauem Schlusslicht über den Gartenteich
Lokales Lauenburg Mit blauem Schlusslicht über den Gartenteich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:20 19.06.2016

Insekten zählen bei vielen Menschen nicht gerade zu den Lieblingen. Ausnahmen sind Marienkäfer und Schmetterlinge, aber auch Libellen, weil sie uns mit ihren filigranen Flügeln und prächtigen Farben erfreuen. Der lange, schlanke Hinterleib ist smaragdgrün oder gelb, himmelblau oder leuchtend rot, bei manchen Arten auch mehrfarbig gemustert. Die Große Pechlibelle ist vergleichsweise sparsam mit Farbe, nur das drittletzte Hinterleibssegment ist komplett blau, wirkt aber im Kontrast zu den oberseits pechschwarzen anderen Segmenten wie ein leuchtendes Schlusslicht.

Das Weibchen kann dem Männchen ähneln oder unscheinbar gefärbt sein wie hier auf dem Foto. Hat sich ein Paar gefunden, umklammert das Männchen mit seiner Hinterleibszange das Weibchen im Nacken.

Wenn das Weibchen daraufhin seinen Hinterleib unter den Bauch des Männchens biegt, entsteht das sogenannte Paarungsrad, wahre Akrobatik, vor allem, wenn diese Stellung im gemeinsamen Flug beibehalten wird. Nach der Paarung legt das Weibchen die Eier an schwimmenden Wasserpflanzen ab. Die gefräßigen Larven machen am Grund des Gewässers Jagd auf Wasserflöhe.

Die Große Pechlibelle ist mit gut drei Zentimeter Körperlänge überhaupt nicht groß, aber eben größer als die verwandte Kleine Pechlibelle. Sie ist eine unserer häufigsten Libellen und im Bestand nicht gefährdet. Für die Eiablage sind ihr stehende Gewässer ebenso recht wie ruhige Zonen von Flüssen. Und sie ist eine der ersten Libellenarten, die sich an neu angelegten Gartenteichen einfindet.

Karsten Gärtner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lauenburger Vorstand stellte Ergebnisse vor – Bilanzsumme stieg auf 295 Mio Euro.

18.06.2016

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Bereich Kür modifiziert ging kein Weg an den Leistungsturnerinnen aus Schwarzenbek vorbei.

18.06.2016

Unternehmen muss zehn Millionen Euro Gewerbesteuer nachzahlen – Gemeinde investiert kräftig.

19.06.2016
Anzeige