Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mit dem Landsknecht durch Ratzeburg
Lokales Lauenburg Mit dem Landsknecht durch Ratzeburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 16.06.2016
Einmal durch Ratzeburg: Margrit Kindermann erklärt (hier: im Kurpark) die Geschichte der Stadt Kind gerecht. Quelle: Grombein
Anzeige
Ratzeburg

Und das Konzept dazu hat er sich selbst erarbeitet: Baier ist ein fröhlicher Mensch, er nimmt seine Gäste mit auf einen flotten Ritt durch die Geschichte der Inselstadt, gespickt mit wunderbaren Anekdoten und einer Reihe von Witzen, und immer wieder fließen Worte ein wie „supi“ oder auch „tipptopp“.

Zur Galerie
Historische Stadtführung in Ratzeburg: Susanne Paul als Köchin des Grafen.

Lustige Klamotten trägt er als Landsknecht. Überhaupt: Was ist eigentlich ein Landsknecht? Baier erzählt, wie sich die Bezeichnung entwickelt hat, warum die Kämpfer sich so gekleidet haben. Immer wieder lernen seine Zuhörer. Ganz ehrlich: Wer könnte schon aus dem Ärmel schütteln, warum man sagt, jemand sei „gut betucht“? Oder woher der Ausdruck „Gassenhauer“ stammt? Wer mit dem Landsknecht durch Ratzeburg geht, weiß das hinterher – tipptopp!

Beeindruckend gute Kenntnisse hat der Mitarbeiter der Stadtinformation von Ratzeburgs bewegter Geschichte. Aber wie es sich für einen guten Fremdenführer gehört, rappelt er die Informationen nicht bloß runter. Immer wieder schaut er seiner Gefolgschaft in die Augen und fragt nach. Na, warum heißt Ratzeburg wohl Ratzeburg? Vielleicht weil es auf der Inselstadt so viele Ratten – Ratze – gab?

Oder womöglich weil die Bewohner ein verpenntes Volk waren, die immerzu ratzten? Keine Sorge, diese beiden Erklärungen sind zwar nicht schlecht – Entschuldigung: sie sind supi! –, aber leider falsch.

Richtig ist, dass die Stadt ihren Namen vermutlich dem slawischen Fürsten Ratibor, genannt Ratse, verdankt.

Mit dem Landsknecht die Stadt der Renaissance und der Reformation erwandern, das ist nicht nur sehr lustig und lehrreich, es ist auch im wahrsten Sinne des Wortes Geschichte zum Anfassen. Florian Baier verweist auf seine ungewöhnliche, farbenfrohe Kledage. Der Oberstoff hat Schlitze, darunter blitzt es munter-gelb hervor. Soviel Stoff – ist das nicht Verschwendung? Mag sein, aber auf jeden Fall ist er so „gut betucht“. Und weil man mit den Schlitzen gern mal wo hängenbleibt, ist er mit ein bisschen Pech am Ende des Abends auch noch „abgerissen“. Wieder was gelernt! Tipptopp!

„Historische Stadtführung mit dem Landsknecht oder dem Stadtwächter“: Treffpunkt: Rathaus Ratzeburg, Unter den Linden 1, Dauer: etwa zwei Stunden. Die nächsten Termine: 1. Juli, 19 Uhr (Landsknecht) / 16. September, 18.30 Uhr (Stadtwächter). Teilnahme: 7, Kinder bis 14 Jahre 4 Euro. Karten gibt es bei der Tourist-Info oder direkt beim Stadtführer – ab 6 Personen. Info und (dringend erforderliche) Anmeldung: ☎ 04541/8000886 www.inselstadt-ratzeburg.de

Die Touristinfo (ver-)führt

Die Touristinfo der Stadt bietet mehrere Möglichkeiten an, die Stadt Ratzeburg zu erkunden.

Der Rundgang „Auf den Spuren des Löwen“ führt zu allen Sehenswürdigkeiten und bedeutenden Plätzen. Auf dem Gehweg findet sich ein goldfarbener Tatzenabdruck. Hinweisschilder geben die wichtigsten Details und Infos zu den Sehenswürdigkeiten wie dem Dom. Ein Faltblatt zum Rundgang auf der Spur der Löwentatzen gibt es kostenfrei in der Tourist-Info.

Stadtführungen ohne Themenbindung bietet die Touristinfo jeden Sonnabend um 10.30 Uhr an. Treff ist an der Alten Wache am Markt, die Dauer beträgt etwa anderthalb Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme kostet 5 Euro, Kinder bis 14 Jahren zahlen 2 Euro.

Historische Stadtführungen werden von kostümierten Stadtführern angeboten. Die Themen sind ebenso unterschiedlich, wie die Personen, mit denen es durch Ratzeburg geht. Es führen:

Nachtwächter, Stadtwächter, gräfliche Köchin und der Landsknecht. Gruppen buchen direkt bei der Stadtinfo, Termine für öffentliche historische Führungen finden sich im Veranstaltungskalender der Stadt.

Touristinfo: Rathaus, Unter den Linden 1, Telefon 04541/ 8000886 www.inselstadt-ratzeburg.de

 Dorothea Baumm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aktion Offener Garten startet – 20 Teilnehmer im Kreis – Vom bunten Bauerngarten bis zum Anwesen mit mehr als einem Hektar Grün.

17.06.2016

Normalerweise ist Steinhorst ein kleines Dorf wie jedes andere – doch dieses Wochenende wird es zur Party-Hochburg!

17.06.2016

Heute Abend beginnt das dreitägige Fest – Wissenswertes über die Schützengilde von 1387 in 26 Buchstaben.

17.06.2016
Anzeige