Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Mit der „Piep“ nach Lauenburg
Lokales Lauenburg Mit der „Piep“ nach Lauenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 08.09.2017
Mit der Stadtbarkasse „Piep“ können Fahrgäste am Wochenende zwei Mal nach Lauenburg fahren. Quelle: Foto: Tja

Am Wochenende locken die Lauenburger Keramiktage die Menschen in der Altstadt an. Wer aus Geesthacht dabei sein möchte, hat eine einzigartige Chance der Anreise: Die Crew der Stadtbarkasse „Piep“ macht das Schiff startklar und fährt in gut 60 Minuten von Geesthacht nach Lauenburg. Am Sonnabend geht es um 13 Uhr los, am Sonntag um 12 Uhr. Abfahrt ist am „Piep“-Liegeplatz im Hafen unweit der Sitzterrassen. Zurück geht es jeweils um 17 Uhr.

„Das ist nicht nur ein schöner Weg, um nach Lauenburg zu kommen, sondern auch eine tolle Gelegenheit, Geesthacht von der Wasserseite aus zu erleben“, sagt Kapitän Peter Schubert. Zudem: Die Fahrt ist kostenlos, über eine Spende zum Erhalt der historischen Stadtbarkasse würde sich die Crew aber freuen. Wer dabei sein möchte, sollte sich telefonisch unter 0 41 52 /7 1434 oder per E-Mail unter Schiffbaupeter@t-online.de bei Schubert melden. Zusätzlich zu den Keramiktagen lockt am Sonntag auch der Tag des offenen Denkmals in Lauenburg mit einem vielseitigen Programm.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neues Programm soll mehr Zuschauer ins Schwarzenbeker Amtsrichterhaus locken.

08.09.2017

Flusskreuzfahrten liegen im Trend und Geesthacht profitiert davon. Diese Saison läuft prima und auch für 2018 haben sich bereits 20 Schiffe angemeldet. Stopps in Lauenburg und Fahrten durch den Elbe-Lübeck-Kanal sind allerdings noch selten.

18.09.2017

Wolf-Rüdiger Busch betreut die Einrichtung seit 1985 – Er geht jetzt in Pension.

08.09.2017
Anzeige