Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Rallye durch Ratzeburg mit dem Smartphone
Lokales Lauenburg Rallye durch Ratzeburg mit dem Smartphone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 28.11.2018
Mach ein Foto vom Rathaus: Das ist eine der ersten Aufgaben der Rallye. Tja, Mädels, das wär auch ein schönes Selfie-Motiv gewesen. Quelle: Dorothea Baumm
Ratzeburg

Allein schon: Heinrich der Löwe. Muss man den kennen? Die Ahnungslosigkeit steht den Kindern ins Gesicht geschrieben. Und dann sollen sie auch noch raten, woher der Mann diesen schrägen Namen hat. Das ist eine von vielen Aufgaben der Rallye durch Ratzeburg. Und, ja, liebe Kinder: Heinrich der Löwe gehört zu Ratzeburg – wer hier lebt, darf so etwas wissen.

Ein paar Kleinigkeiten können noch verbessert werden. Insgesamt aber ist die Stadtrallye per App ein großer Spaß - kein Wunder, dass Birgit Butz übers ganze Gesicht strahlt. Quelle: Dorothea Baumm

Mehr als zehn Kinder waren die ersten offiziellen Tester der Stadtrallye-App. „Als ich erfahren habe, dass man mit der App „Actionbound” Stadtrallyes für das Smartphone erstellen kann, war ich sofort begeistert“, erzählt Birgit Butz. Über den Sommer habe sie dann eine Rallye für Kinder erstellt – und auch mit einigen Kindern einen Trailer gedreht.

Hier sehen Sie weitere Bilder zur Stadtrallye-Premiere

Wer den Trailer anschaut, sieht: Es geht mit dem Handy oder dem Tablet in der Hand durch die Stadt. Wer ins Internet kann, ist besser dran, denn Birgit Butz fordert mehrfach auf, zu fotografieren oder ein Selfie zu machen. Das geht auch ohne Internet? Stimmt. Aber die App hat die Ratzeburg-Rallye-Entwicklerin aus Ziethen so genutzt, dass der Teilnehmer sich die Fotos direkt via Email schicken lassen kann.

Testlauf mit elf Kindern

Bei ersten Testlauf waren drei Teenager aus Bäk dabei, außerdem Martina Schnack mit ihren Kindern Ole, Paula und Klara sowie einer Freundin der Mädchen, Amalia. Birgit Butz war dabei, na klar. Und natürlich auch ihr Sohn, Ben, mit seinen Freunden Ole, Jarne und Eric. Die zwar grinsend, aber absolut glaubhaft versicherten, dass sie freiwillig mit von der Partie waren, aber das nur am Rande.

Viel Einführung war nicht nötig. Keines der Kinder brauchte eine Erklärung, was denn überhaupt eine App sei. Hallo? Das weiß man jawohl, hat man doch auf dem Handy.

Am Rathaus geht’s los

Los also. Die Rallye beginnt am Rathaus. Und schon hier gibt es die ersten Informationen. „Dieses Gebäude wurde 1849 im klassizistischen Stil gebaut – zu erkennen an den geraden, glatten und großzügigen Flächen und rechten Winkeln. Seit 1988 ist hier die Stadtverwaltung zu finden. Vor der Nutzung des Hauses von der Kreisverwaltung (1961 bis 1984) war hier fast 110 Jahre lang die Lauenburgische Gelehrtenschule, das Ratzeburger Gymnasium, untergebracht.“

Aufgaben und Informationen

Birgit Butz hat Aufgaben und Info mit viel Liebe zusammengestellt. Die Kinder flitzen durch die Straßen, achten, wie sie selbst sagen, erstmals auf die Gebäude, auf Fassaden, Infotafeln. Die Stadtrallye bietet einen Stadtplan; Birgit Butz lotst die Kinder von Gebäude zu Gebäude, von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit.

„Augen auf und Fragen fix beantworten“, steht da. Ole und seine Mutter gucken, drehen sich an der Kreuzung im Kreis. An welchem Gebäude befindet sich nur dieses Relief des Reichadlers? Als Ole es entdeckt, strahlt er übers ganze Gesicht. Und weiter geht es, die Straße hoch Richtung St. Petri. Die Jungs und Oles Schwestern haben die nächste Frage schon abgehakt. Mutter und Sohn brauchen ein wenig länger, aber dafür, dass Ole mit seinen acht Jahren heute der jüngste Teilnehmer ist, schlägt er sich wacker.

Augen auf im Straßenverkehr

Zum Schluss haben alle Kinder riesig Spaß gehabt. Einzige Kritik an der App war nach dem Testlauf, dass die Kinder mit dem Handy in der Hand durch die Straßen eilen – und vor lauter Rallyefieber Gefahr laufen, den doch dichten Autoverkehr zu missachten.

Ole hat Spaß gehabt, „wir waren nur zu Anfang etwas langsam“, sagt er. Auch seiner Schwester Klara hat die Rally „total Spaß gemacht“. Die Ratefragen seien schwer gewesen; leicht hingegen die Frage, wie die vier Seen heißen, die Ratzeburg umgeben. Das „Schon gewusst?“ allerdings habe sie nicht gewusst: „Die vier Seen sind miteinander verbunden. So kannst du zum Beispiel mit dem Tretboot einmal um die Insel herumfahren. Das dauert ungefähr eine Stunde.“

Schlau und abwechslungsreich

Auch Ben und seine Freunde haben die Rallye erfolgreich abgeschlossen und sich dabei amüsiert. Gut sei’s gewesen, sagt Ole. „Einige Fragen waren echt schwer, zum Beispiel die mit Heinrich dem Löwen.“ Sein Kumpel Eric sagt, die Mischung der Fragen sei klasse gewesen. „Man hat etwas erfahren“, meint er, und, gut hinhören, Birgit Butz: „Ich finde die App echt schlau und abwechslungsreich. Gut, dass man das auf dem Handy machen kann und auch gleich die Fotos hat.“

Actionbound – Ratzeburg mit neuen Augen sehen

„Nutzen Sie das medienpädagogische Tool ,Actionbound’ als Bereicherung für Ihren Unterricht“: So wird auf der Website geworben. Weiter heißt es – ein gewichtiges Argument – „für Schulen ist die App sehr günstig!“ Tatsächlich war Actionbound schon 2013 für den deutschen Kindersoftwarepreis nominiert. Was kann das Tool? Mit ihm kann jeder interaktive Schnitzeljagden und Wissensspiele für Smartphones und Tablets erstellen – so, wie Birgit Butz die Stadtrallye-App für Ratzeburg erstellt hat.

Ziel ist, die Umgebung zu entdecken, mit neuen Augen zu sehen, und dabei etwas zu lernen. Die Actionbound-Stadtrallye dauert etwa eine Stunde und führt auf sieben Kilometern durch die Stadt. Die Teilnehmer haben 17 Aufgaben zu lösen und bekommen eine Menge Informationen über die Stadt.

Wow, das ist doch mal ein Lob. Schlau und abwechslungsreich. Jarne ergänzt noch, ihm habe gefallen, dass alles an der frischen Luft stattfand. Wenn Birgit Butz die Rallye auch auf Kinder ausgelegt hat, so ist die App doch durchaus auch für Erwachsene geeignet, um Ratzeburg kennenzulernen. Ausprobieren! Man wird garantiert nicht dümmer. Und ist an der frischen Luft.

Hier sehen Sie den Trailer, den Birgit Butz gedreht hat.

Hier geht es direkt zur Ratzeburg-Stadtrallye-App.

Dorothea Baumm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der AfD-Kreissprecher Herzogtum Lauenburg, Hasso Füsslein, fordert einen Parteiausschluss des Kreisvorstandsbeisitzers Arnulf Fröhlich.

26.11.2018

Eine 36-jährige Frau hat vermutlich aufgrund einer spontanen Erkrankung die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Auf der Elbuferstraße in Geesthacht krachte sie gegen einen Baum. Ein Notarzt brachte sie ins Krankenhaus.

26.11.2018

Zwei Mediziner sind wegen der unerlaubten Abgabe von Methadon an Suchtkranke in tausenden Fällen am Montagvormittag am Landgericht Lübeck je zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten auf Bewährung verurteilt worden.

26.11.2018