Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Mölln: Plakatausstellung macht Schüler nachdenklich

Mölln Mölln: Plakatausstellung macht Schüler nachdenklich

Bilder gegen Komasaufen zeigen Wirkung — Zahl der jungen Verkehrstoten ging zurück.

Voriger Artikel
„One Night in Ibiza“ im Norden
Nächster Artikel
Die Schulen wollen sich mehr öffnen

Frank Büddicker (DAK), Präventionsbeamtin Kathrin Schacher und Schulleiter Ulrich Keller (Berufsbildungszentrum Mölln) vor einem der beeindruckenden Kunstwerke von Schülern zum Thema „bunt statt blau“.

Quelle: Fotos: Jens Burmester

Mölln. „Wir wollen Betroffenheit erzeugen.“ Mit diesen Worten erklärte Polizeihauptkommissar Gerd Dietel, Leiter des Sachgebiets Prävention bei der Polizeidirektion Ratzeburg, die derzeitige Aktion „bunt statt blau“ im Berufsbildungszentrum Mölln. Im Vordergrund steht dabei eine Plakatausstellung im BBZ. Seit 2010 haben mehr als 72000 Schüler bunte Plakate gegen das Komasaufen gemalt, darunter auch viele Schüler aus diesem Kreis. Parallel zur Ausstellung begleiten Beamte der Polizeidirektion die Schüler mit Unterrichtseinheiten, in denen es um Alkohol am Steuer, Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und auch das Telefonieren am Steuer ging. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun schon seit Jahren mit unserer Aktion in das BBZ eingeladen werden, denn hier erreichen wir viele junge Menschen aus dem gesamten Kreisgebiet“, sagt Dietel. Offenbar habe diese Präventionsmaßnahme gefruchtet, denn seit 1980 sei die Anzahl der Verkehrstoten in der Altersgruppe 18 bis 24 Jahre von 3667 um etwa 90 Prozent auf 496 im Jahr 2014 zurück gegangen. Als Gründe nannte Dietel vor allen Dingen die Einführung des Führerscheins mit 17 (begleitetes Fahren). Viele junge Leute seien dadurch viel sensibler geworden. Frank Büddicker, DAK-Kooperationspartner für diese Aktion: „Ich bin begeistert, wie kreativ die jungen Leute mit ihren Bildern sind.

„Es gibt ganz viele Betroffene nach einem Unfall. Das sind viel mehr, als nur die unmittelbar beteiligten Personen.“

Michael Pahnke,

Kommissar

Viele junge Autofahrer sind heute vernünftiger, als wir es früher zum Teil waren.“ Es gebe nicht mehr so viele Unfälle nach Disco-Besuchen, weil es nicht mehr so viel Komasaufen gebe. Daher seien die Zahlen zwar rückläufig, aber sie seien immer noch katastrophal. Kommissar Michael Pahnke erklärte, dass die 18- bis 24-jährigen Verkehrsteilnehmer das höchste Risiko aller Verkehrsteilnehmer hätten.

2014 seien 67241 Menschen aus dieser Altersklasse verunglückt. „In keiner Altersklasse ist das Risiko, im Straßenverkehr zu verunglücken, derart hoch“, so Pahnke. Die Ausstellung sowie auch einige Unterrichtseinheiten laufen in der kommenden Woche noch einmal vier Tage im Möllner Gymnasium.

Bei Interesse kann jede Schule diese Ausstellung und das Unterrichtsangebot der Polizei kostenlos buchen bei Gerd Dietel, Telefon 04541/8090.

Jens Burmester

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lauenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den August 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.