Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Musikalisches Präsidium leitet die Kirchenkreissynode
Lokales Lauenburg Musikalisches Präsidium leitet die Kirchenkreissynode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 14.03.2018
60 Stimmen der Synodalen: Vizepräses Mathias Harneit, Präses Hagen Sommerfeldt und Vizepräses Anna Christ (v. l.) leiten jetzt die Geschäfte der Kirchenkreissynode für die nächsten sechs Jahre. Quelle: Foto: Steffi Niemann/hfr

Alle drei konnten je 60 Stimmen auf sich vereinen. Sechs Jahre lang führen sie nun die Geschäfte der Kirchenkreissynode. Eines ist dem Trio gemein: Alle sind musikalisch. Anna Christ und Hagen Sommerfeldt spielen Horn, Mathias Harneit unterrichtet das Schulfach Musik.

„Wir danken dem Präses und seinen beiden Stellvertretern für ihre Bereitschaft, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen, wünschen ihnen viel Segen und Freude in diesem neuen Amt und freuen uns auf die Zusammenarbeit“, erklären die Pröpstinnen des Kirchenkreises, Petra Kallies und Frauke Eiben. „Wir danken dem bisherigen Präsidium unter Leitung von Joachim Bretzke ausdrücklich für die neun Jahre, die es das Leitungsamt innehatte und nach der Fusion 2009 die beiden Propsteien unseres Kirchenkreises zusammenführte.“ Bretzke stellte sich nicht erneut zur Wahl.

Neben der Wahl des Präsidiums haben die Synodalen einen Nominierungsausschuss zur Bildung des Kirchenkreisrates und des Finanzausschusses gebildet. Auf der Synodentagung im Mai werden sich die Kandidaten für den Kirchenkreisrat und den Fachausschüssen vorstellen und gewählt.

In den nächsten sechs Jahren berät und beschließt die Synode über Angelegenheiten des Kirchenkreises. Außerdem ist sie oberstes Beschlussorgan für Satzungen, Stellenpläne des Kirchenkreises, Haushalt, regt Kirchengemeinden zur Wahrnehmung gemeinsamer Aufgaben an, fördert das kirchliche Leben und unterstützt die Gemeinden sowie die Dienste und Werke bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

Die Kirchenkreissynode wählt die Mitglieder des Kirchenkreisrates, dem die Pröpstinnen Petra Kallies und Frauke Eiben qua Amt angehören.

Gemeinsame Verantwortung

Im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg sind 57 Kirchengemeinden zwischen Ostsee und Elbe sowie die Dienste und Werke (Jugendpfarramt, Telefonseelsorge, Frauenarbeit, Ökumene- und Flüchtlingsarbeit, Krankenhausseelsorge und weitere) vereint. Der Kirchenkreis ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und eine eigenständige Einheit des kirchlichen Lebens. Geleitet wird der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg in gemeinsamer Verantwortung durch die Kirchenkreissynode, den Kirchenkreisrat sowie die beiden Pröpstinnen Petra Kallies und Frauke Eiben.

Weitere Infos: www.kirche-ll.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grippewelle hat den Bühnenfreunden der Plattdeutschen Theatergruppe der Volkshochschule Breitenfelde einen kräftigen Strich durch die Rechnung gemacht: Da nun auch die letzten Akteure erkrankt sind, muss die Aufführung des nächsten Stücks leider abgesagt werden.

13.03.2018

460 Stämme aus dem Wintereinschlag sind einem überregionalen Bieterkreis auf dem Lagerplatz in Lanken angeboten und nach Höchstgebot veräußert worden. Der wertvollste Stamm kam in diesem Jahr aus dem Wald der Stadt Mölln. Er erzielte einen Erlös von 1589 Euro pro Kubikmeter. Dabei wurde dieser Baum nicht gezielt ausgewählt, sondern war ein Opfer des Herbststurms „Xavier“.

14.03.2018

Der Kreistag hat im vergangenen Jahr beschlossen, auf den kreiseigenen Domänen Gewässerschutzmaßnahmen durchzuführen. Hierzu zählt insbesondere die Gewässerschutzberatung. Damit wurde die Firma GERIES Ingenieure GmbH aus Gleichen-Reinhausen bei Göttingen beauftragt.

13.03.2018
Anzeige