Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Musiklegende Allan Taylor gastiert heute in Mölln
Lokales Lauenburg Musiklegende Allan Taylor gastiert heute in Mölln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.10.2012
Herzogtum Lauenburg

Der Folk Club Herzogtum Lauenburg präsentiert heute in Mölln einen englischen Musiker, der seit Jahrzehnten zu den Großen der Branche gehört: Allan Taylor, Gitarrist, Sänger und Komponist, tritt um 20 Uhr in der Lohgerberei in der Mühlenstraße 10 auf. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Wenn die Gastgeber des Konzertes auf den vor 67 Jahren in Brighton geborenen Engländer zu sprechen kommen, geraten sie geradezu ins Schwärmen: „Seit 35 Jahren ist er der vollkommene Künstler, ein Dichter und Troubadour, der mit literarischer Anmut in seinen Liedern die Lebenswelten der ansonsten unbesungenen Helden und unsichtbaren Alltagsmenschen festhält. Seine Kompositionen sind stimmig, und er trägt sie meisterhaft vor, mit seiner unverwechselbaren tiefen, sonoren Stimme und seinem unendlich detaillierten und doch so einfach klingenden Gitarrenstil.“

Zu seinen Werken gehöre zum Beispiel seine 2001 erschiene CD „Colour to the Moon“, die Taylors Werk auf dem Höhepunkt seines Schaffens präsentiere. Die Lieder seiner jüngsten CD „Hotels and Dreamers“ fügten sich ohne Probleme in die Reihe seiner Meisterwerke ein. Das Musikmagazin „Folker“ habe diese Produktion zur „CD des Jahres 2004“ gewählt. Mehr als 60 Künstler hätten seine Lieder in ihr Repertoire aufgenommen. Die Musikexperten des lauenburgischen Folk Clubs berichten weiter: „Sowohl in der Retroperspektive als auch im Blick nach vorn können nur wenige ihre Lebenserfahrung ausdrucksstark formulieren. Allan Taylors Lieder entspringen seinen Reiseerlebnissen, immer ist er der Beobachter, der weiterzieht; jedes Lied ist eine Vignette des Lebens, wie eine Anekdote, die man sich in einer Bar erzählt. Jedes Lied bewahrt seine Integrität, die dem Hörer den Eindruck vermittelt, dass es sich hier um die Wirklichkeit handelt. “

Bei der Einschätzung der Qualitäten ihres Gastes sehen sich die Veranstalter in illustrer Gesellschaft. Von Liedermacher Reinhard Mey ist dieses Zitat überliefert: „Im CD-Spieler läuft zum x-ten Male Allan Taylor und gerade wieder ,Creole Girl’ und mir eine Gänsehaut über den Rücken und durchs Gemüt – was für eine wunderbare Musik dieser Mensch macht, danke ihm, dass er mir dies großartige Album zugedacht hat! Die leisen Töne sind, je lauter und oberflächlicher es um uns wird, doch die eindringlichsten und die, die bleiben.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Vor allem in der Pubertät wird die Schule oft zur Qual“, stellte der Reformpädagoge Hartmut von Hentig 1994 fest. Schulisches Lernen würde in dieser Phase so gut wie nichts ausrichten. „Wichtiger ist etwas anderes: Selbsterprobung, die Bezi

26.10.2012

Noch immer steht die Ruine des ehemaligen Kalksandsteinwerks in Panten. Es ist nicht zu erkennen, dass sich dort viel getan hat, seit die LN im Juni über das verfallene Industriewerk berichteten. Lediglich ein großer Tank ist aus seiner Verankerung

26.10.2012

Er besuchte seine 23 Jahre ältere Freundin Anke M. mehrmals in der Woche in der Fördereinrichtung Sachsenwaldau in Reinbek. Mit dem Fahrrad kam er zur Einrichtung am schönen Sachsenwald. Doch Am 19. Mai 2012 saß das ungleiche Paar nicht wie so of

26.10.2012