Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Nabu Mölln zieht Bilanz zum Müllsammeln
Lokales Lauenburg Nabu Mölln zieht Bilanz zum Müllsammeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 09.04.2016

Die Mitglieder des Nabu Mölln haben bei der Müllsammelaktion in Mölln festgestellt, dass auf den Fußwegen im Wald weniger Müll zu finden gewesen sei, heißt es.

Großes Lob gelte den Mitglieder der Kleingartenkolonie Till Eulenspiegel, die nicht nur das eigenen Gelände, sondern auch die Wege drumherum sauber geputzt hätten, um sie beispielhaft für viele Möllner zu nennen.

Nicht nachvollziehbar sei jedoch der Natursinn etlicher Hundebesitzer. „Bei den täglichen Runden erleichtern sich die Vierbeiner immer an der gleichen Stelle. Offensichtlich werfen die Besitzer die Hinterlassenschaften ihrer vierbeinigen Freunde dann auch genau dort weg. Verpackt in schwarze Tüten“, kritisiert der Nabu. Das sei eigentlich anders gedacht. Merkwürdig sei auch, dass die Betreffenden nicht merken, dass auch sie selbst täglich an dieser so entstehenden „Kotbeutelsammelstelle“ vorbeikommen.

Vielleicht sei dieses Verhalten auch nur mit Alkohol zu ertragen. Anders sei es für die ehrenamtlichen Müllsammler kaum erklärbar, dass große Mengen leerer Flaschen hochprozentiger Marken ebenfalls immer zum Sammelergebnis beitragen. „Die Täter merken nicht einmal, dass sie für viele Flaschen Pfand zurückbekommen hätten“, so der Nabu. Wegen dieses rücksichtslosen Verhaltens, müssten auch in den nächsten Jahren etliche ehrenamtliche Müllsammler losziehen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn die Temperaturen zehn Grad erreichen, verlassen die Honigbienen zum ersten Mal ihren Stock.

09.04.2016

Helfen ist Pflicht, doch einmal erworbene Kenntnisse werden nie wieder überprüft — Erste-Hilfe-Kurse werden überall angeboten.

09.04.2016

Egal, ob Not- oder Unfall — die erste Regel (wie überhaupt immer, wenn es mal stürmisch wird im Leben) lautet: Ruhe bewahren!

09.04.2016
Anzeige