Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Nach den Sommerferien beginnt die Vorweihnachtszeit
Lokales Lauenburg Nach den Sommerferien beginnt die Vorweihnachtszeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 06.09.2013
Markus Prang und Sascha Franke (links) holen den Weihnachtsmann ins Freizeitbad an der Elbe. Zum ersten Weihnachtsmarkt. Quelle: Foto: Timo Jann

Es nützt ja nix, sagt meine Oma immer: Auch wenn sich an diesem Wochenende bei 26 Grad noch einmal halb Hamburg an die Ostsee stürzt, die Leute ihre Übergangskleidung gegen Shorts und Minis austauschen, der Schweiß bei kurzen Spaziergängen in Strömen fließt — Weihnachten nähert sich unerbittlich. Die Discounter präsentieren schon Lebkuchen und Spekulatius, der Ratzeburger Bürgermeister Rainer Voß bittet Mitbürger „rechtzeitig vor dem Beginn der Adventszeit“ in ihren Gärten und Wäldern nachzuschauen, ob da nicht eine mehr als 13 Meter hohe gutgewachsene Tanne steht, die unbedingt weg muss. Die Kreisstadt bietet sich an, dieses ungeliebte Stück gerne als repräsentativen Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz aufzustellen. Der Bauhof nimmt Angebote unter Tel. 045 41/ 8000-600 gerne entgegen. Und in Geesthacht stellen die Stadtwerke ihr Freizeitbad an der Elbe zur Verfügung. Hier sollen neben einer künstlichen Eisbahn Schlemmermeile, Glühweinstände und Christbaumverkauf die Leute anlocken. Bitte daher schon mal den Freitag, 6., bis Sonntag, 8., vormerken: allerdings erst im Dezember, bitteschön!

unk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Teilnahme an der Ansveruswallfahrt am morgigen Sonntag lädt Pfarrer Felix Evers alle Bürger ein.

06.09.2013

Ein kleines Unternehmen aus Kastorf verlegt mit 320-PS-Maschinen Drainage auf dem Acker — und rettet so manche Ernte.

06.09.2013

Stadtverordnete beschlossen dritten Nachtragshaushalt. Keine Einigung zur Zukunft der Realschule und der Volkshochschule. 33 Parlamentarier drängten sich im Festsaal.

06.09.2013
Anzeige