Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Neuanfang bei Kreis-AfD
Lokales Lauenburg Neuanfang bei Kreis-AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 09.09.2016

Ein langer Abend war im Hotel „Quellenhof“ in Mölln bei der Kreis-AfD zu erwarten. Ursprünglich sollte „nur“ ein neuer Vorstand gewählt werden, da von acht Posten nur zwei aktuell besetzt waren. Drei Tage zuvor hatte dann die Landes-AfD entschieden, vorher noch die am vergangenen Freitag ausgefallene Wahlkreismitgliederversammlung nachzuholen, um die Direktkandidaten für die Landtagswahl zu wählen. Eine Ladungsfrist, die Teilnehmer als nicht satzungskonform kritisierten.

Außerdem wurde bemängelt, dass die Tagesordnung zu umfangreich sei, und dass die Kandidatenwahl mit 18 Uhr für Berufstätige zu früh sei.

Bevor es jedoch inhaltlich wurde, erging ein Antrag zur Geschäftsordnung, die Öffentlichkeit auszuschließen.

Gegenrede: „Die Aufstellung von Kandidaten in Hinterzimmern passt nicht zu uns“, und „es ist eine gute demokratische Gepflogenheit, die Presse an unserer Meinungsbildung teilhaben zu lassen“, zog nicht. Der Antrag wurde so präzisiert, dass Gäste willkommen seien, Medienvertreter aber den Raum zu verlassen hätten. Dafür stimmten 15 Mitglieder, 13 waren für den Verbleib.

Mit der Öffentlichkeit aber ohne die Presse setzte sich schließlich bei der Wahl des Direktkandidaten für die Landtagswahl im Wahlkreis Lauenburg-Süd der Neu-Lauenburger Christian Waldheim (43) mit 25:11 Stimmen gegen den ehemaligen Kreissprecher und Rechtsaußen Hasso Füsslein durch. Für den Wahlkreis Lauenburg-Nord wurde einstimmig Dorothee Vöpel nominiert. Außerdem wurde Versicherungskaufmann und Betriebswirt Waldheim mit großer Mehrheit vor dem Ratzeburger Heinz Heckendorf (83) zum neuen Kreissprecher gewählt. Bei der Wahl des Stellvertreters setzte sich nach Waldheims Angaben der Lütauer Harald Gernert gegen AfD-Kreis-Geschäftsführerin Andrea Gaidetzka durch. Gewählt wurden weiter Patrik Johns aus Ratzeburg zum Schatzmeister, René Franke aus Schwarzenbek in Abwesenheit zum Stellvertreter, Andrea Schroeder aus Mölln zur Schriftführerin und Andrea Buchmann aus Schwarzenbek zur Beisitzerin.

Als erste Ziele nannte Waldheim, Probleme der Vergangenheit hinter sich zu lassen und die Kräfte für den Landtagswahlkampf zu bündeln.

Thobi/hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Personalentwicklung in der Kreisverwaltung steht am Montag auf der Tagesordnung der Sitzung des Haupt- und Innenausschusses des Kreises.

09.09.2016

Musste Michael Ohle (Foto) seine Kürbisscheune in Worth 2015 bereits zwei Tage vor dem Finale mangels Material schließen, droht diese Gefahr in diesem Jahr nicht.

09.09.2016

Die beiden Duos Guitarra a Dos und Artis GitarrenDuo aus Frankfurt und Hamburg sind heute um 19.30 Uhr im Amtsrichterhaus in Schwarzenbek zu hören.

09.09.2016
Anzeige