Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Neue Majestät mit „Schützen-Gen“
Lokales Lauenburg Neue Majestät mit „Schützen-Gen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 27.06.2016
Trotz schlechten Wetters draußen, herrschte tolle Stimmung im Festzelt drinnen : Reinhold Tuttas (Möllner Schützengilde, links), Kreiskönig Michael Schröder (Mitte) und Nusses Oberst Andreas Jungesbluth standen sogar auf und klatschten begeistert im Takt der Musik.

Das Ratzeburger Schützenfest ist vorbei. Der neue König Matthias Engel hat das Schützen-Gen im Blut, obwohl er selbst erst seit Juni 2012 Mitglied der Gilde ist.

Zur Galerie
Trotz schlechten Wetters draußen, herrschte tolle Stimmung im Festzelt drinnen : Reinhold Tuttas (Möllner Schützengilde, links), Kreiskönig Michael Schröder (Mitte) und Nusses Oberst Andreas Jungesbluth standen sogar auf und klatschten begeistert im Takt der Musik.

Gold für Armin Balowski

Carsten Engelbrecht, Vorsitzender des Kreisportverbandes ehrte unter anderem Henry Lucassen, Michael Henning und Stephan Jahnke mit der Ehrennadel in Silber sowie Armin Balowski mit der Ehrennadel in Gold. jeb

Sein Vater Thomas ist der Gildesekretär und dürfte nicht unwesentlich dazu beigetragen haben, seinen Sohn in die Gilde zu holen. Auch seine Lebensgefährtin Nadine Wendt ist Mitglied in der Ratzeburger Schützengilde. Der 32-jährige Fliesenlegermeister hatte selbst am Sonntagnachmittag noch nicht so recht realisiert, die neue Majestät der Ratzeburger Schützengilde zu sein. „So langsam wird das alles Realität, aber das wird schon schön werden“, so Engel. Mit Lea Marie Lucassen haben die Ratzeburger Schützen wieder eine Jungschützenkönigin.

Das Schützenfest begann bereits am Freitagabend mit einem Empfang im Rathaus durch den Ratzeburger Bürgermeister Rainer Voß und den Bürgervorsteher der Stadt, Ottfried Feussner. Bei dem anschließenden Kommers nach der offiziellen Eröffnung auf dem Gildeplatz wurden gleich mehrere Schützen befördert.

Am Sonnabend empfing Kreispräsident Meinhard Füllner die Schützen und die Abordnungen befreundeter Vereine im Kreishaus auf dem Markt. Füllner wies in seiner Ansprache auf die Bedeutung der Schützen hin, die auf eine Jahrhunderte währende Tradition zurückgehe. Der anschließend geplante Umzug zum Gildeplatz wurde wegen der schlechten Wetterprognose abgesagt. So fuhren alle Teilnehmer mit Autos zum Königsfrühstück zum Gildeplatz. Nach dem Essen hielt Ehrenmitglied Walter Benthin einen Festvortrag. Es gab zudem einen Spendenaufruf zu der Aktion Runder Tisch Willkommenskultur in Ratzeburg.

Unterstützt werden hier Helfer, die sich aktiv und ehrenamtlich bei der Eingliederung der Flüchtlinge engagieren. Initiator des Spendenaufrufes war Frank Hermann Rautenberg.

Vermutlich auf Grund des schlechten Wetters war der Kindernachmittag nicht so gut besucht wie in den Vorjahren. Und auch am Sonntag zum großen Ausmarsch der Schützen waren in diesem Jahr trotz guten Wetters und Sonnenschein nur gut 320 Schützen auf dem Marktplatz angetreten. Im Vorjahr, bestätigte Kommandeur Lorenz Jahn, seien es noch etwas mehr als 600 Schützen gewesen.

Für die Ratzeburger Schützen endete das Fest am Montagmittag mit dem Katerfrühstück.

Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeister Andreas Thiede und Hotelmanager Gert Prantner zuversichtlich: Nach erforderlicher Umplanung soll noch in diesem Jahr Baubeginn sein.

27.06.2016

Flüchtlinge, Flüchtlinge und kein Ende. Das Hochkommissariat für Flüchtlinge, abgekürzt UNHCR, zählte zum Ende des Jahres 2012 weltweit 10,5 Millionen Flüchtlinge.

27.06.2016

SMS-Sprachnachricht könnte für die Absenderin teuer werden – Vorsorgliche Alarmbereitschaft in drei Kreisen.

27.06.2016
Anzeige