Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Neuer Verein Nordzentren will Existenzgründer intensiv fördern
Lokales Lauenburg Neuer Verein Nordzentren will Existenzgründer intensiv fördern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 22.02.2018

„Die Zentren wollen sich nicht nur untereinander besser vernetzen, sondern auch mit anderen Organisationen und Einrichtungen im Land zusammenarbeiten und kooperieren. Dadurch sollen der Wissens- und Technologietransfer intensiviert, das Gründungsklima verbessert und letztlich neue Arbeitsplätze geschaffen werden“, erklärt Döhl-Oelze. Der Verein repräsentiert derzeit zwölf Standorte von Gründerzentren im Land, darunter das GITZ. Weitere Zentren sollen in den nächsten Monaten dazu kommen.

Rainer Döhl-Oelze, der Geschäftsführer des GITZ, ist Vorsitzender des neuen Vereins Nordzentren. Quelle: Foto: Timo Jann

Aktuell befinden sich über 600 Unternehmen mit mehr als 3700 Beschäftigten in den 16 Innovationszentren in Schleswig-Holstein. „In den gut zwanzig Jahren ihres Bestehens haben die Innovationszentren auf diese Weise mehr als 10000 Arbeitsplätze in Schleswig-Holstein initiiert oder gesichert“, so Döhl-Oelze. Allein im GITZ sind derzeit 20 Unternehmen mit etwa 180 Mitarbeitern angesiedelt, die im letzten Jahr einen Umsatz von 24,5 Millionen Euro generierten.

Die Digitalisierung und der Fachkräftemangel stellen die Zentren vor Herausforderungen, denen sich der Verein widmen möchte. „Die Innovationszentren Schleswig-Holsteins sollen auch in Zukunft ihrer Aufgabe gerecht werden, durch die Betreuung von Gründern in allen Regionen Schleswig-Holsteins flächendeckend Unterstützung von Existenzgründungen zu geben und den jungen Unternehmen die ersten Schritte im Markt zu erleichtern“, erklärt Döhl-Oelze. Auf diese Weise hebe man die Innovationspotenziale des Landes, davon würden dann die Regionen und ganz Schleswig-Holstein profitieren.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

b.B. Die Niendorfer Feuerwehr hat bei ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung im Dörpshuus gewählt. Gerrit Demuth ist neuer stellvertretender Gruppenführer geworden. Stefan Schulz wurde zum Atemschutzgerätewart bestimmt.

22.02.2018

Lieder und Geschichte(n) von der Waterkant und den sieben Meeren mit Jochen Wiegandt gibt es am Freitag, 23. März, in der Lauenburger Osterwoldhalle. Das Vorprogramm ab 19.30 Uhr gestaltet der Lauenburger Liedermacher Peter Paulsen.

22.02.2018

Von kommendem Sonntag an bis 4. März lädt die Kirchgemeinde Krummesse zum vierten Mal zu einer „Kirchlichen Woche“ ein. Unter dem Motto „Fröhlich + traditionell, fromm + engagiert“ gibt es Veranstaltungen in Kirche, Kapelle oder Sonnenhaus.

22.02.2018
Anzeige