Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Nico Gallandt führt Kreis-AfD
Lokales Lauenburg Nico Gallandt führt Kreis-AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 12.04.2016

Nico Gallandt ist neuer Kreissprecher der AfD im Herzogtum Lauenburg. Der Güsteraner Ex-CDU-Fraktionschef ist auf dem Kreisparteitag der AfD zum Nachfolger von Markus Scheb gewählt worden. Zwei Wochen zuvor soll Scheb aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten sein. Auch den Landesvorsitz, den der Ratzeburger seit August 2015 als Doppelspitze mit dem Lübecker Thomas Thomsen innehatte, hat Scheb niedergelegt. Bereits während des AfD-Kreisparteitages im Mai vergangenen Jahres hatte es heftige parteiinterne Kritik an Scheb gegeben. Unter anderen war nicht Scheb als Kreisvorsitzender, sondern ein eher unbekanntes Mitglied als Delegierter für den Bundesparteitag gewählt worden. In diesem Jahr hätte Scheb nun zur Wahl gestanden. Scheb war für eine Stellungnahme gestern nicht zu erreichen.

Neu-Kreisvorsitzender Nico Gallandt will die begonnene Arbeit der AfD im Kreis nun „weiterentwickeln“. Ziel sei, „mit den politischen Gegnern und den Medien in eine sachliche Kommunikation über politische Inhalte zu kommen“, sagt Gallandt. „Die AfD vertrete „die Interessen der bürgerlichen Mitte, die nach der inhaltlichen Erosion bei den etablierten Parteien allein gelassen wurde“, sagt Gallandt. Gleichzeitig weist Gallandt Vorwürfe zurück, dass die AfD eine Ein-Themen-Partei sei. Neben der Migrationsthematik beschäftige sich die AfD mit der Inneren Sicherheit und der Wirtschaftspolitik. Neben Gallandt wurde Klaus Rinke aus Schwarzenbek zum Stellvertreter gewählt. Vorgänger Hasso Füsslein war im vergangenen Mai zurückgetreten. Zuvor hatte er der Kreispartei vorgeworfen, unangenehme Mitglieder gezielt rauskicken zu wollen.

Von hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat jetzt auch die Waffen sichergestellt, die der Dassendorfer Waffennarr Carsten V. offiziell besitzen durfte. Das teilte Polizeisprecherin Sonja Kurz gestern mit.

12.04.2016

Amtsausschuss gibt grünes Licht für Planungen — Bald mehr Polizisten im Ort.

12.04.2016

Der DRK-Kreisverband Herzogtum Lauenburg bekommt für die kleinen Patienten 1460 Trösterbärchen namens „Tommy“ vom KIM Verlag gesponsert.

12.04.2016
Anzeige