Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Nina Scheer (SPD): Wer wird Energiesparmeister 2017?
Lokales Lauenburg Nina Scheer (SPD): Wer wird Energiesparmeister 2017?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 26.10.2016

Zum neunten Mal in Folge findet aktuell der Energiesparmeister-Wettbewerb statt. Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Schülergruppen und -projekte, um außergewöhnliche Ansätze rund um die Themen Klimaschutz und Energieeffizienz zu honorieren.

„Eine erfolgreiche Energiewende findet vor Ort statt.“Nina Scheer, MdB SPD

Hierzu erklärt die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer: „Eine erfolgreiche Energiewende findet vor Ort statt. Hierzu zählt auch der Umgang mit Energie. Zahlreiche Energiesparprojekte wurden in unserer Region bereits umgesetzt. Es würde mich freuen, wenn über die Ausschreibung des Energiesparmeister-Wettbewerbs weitere Impulse für neue Projekte angestoßen werden.“

Als gemeinsame Aktion des Bundesumweltministeriums und „co2online“, Träger der Kampagne „Klima sucht Schutz“, wird im kommenden Jahr der Preis „Energiesparmeister 2017“ verliehen. Die effizientesten, kreativsten und nachhaltigsten Energiesparprojekte werden mit Preisen im Wert von 50000 Euro ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr haben sich 32000 Schüler aus 297 Schulen um diese Auszeichnung beworben. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2017. Weitere Informationen finden sich unter: www.energiesparmeister.de.

Die energetische Sanierung von Schulen kann sowohl für das Klima als auch für Schülerinnen und Schüler ein Erfolg sein. Das zeigt eine aktuelle Studie der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), in der Erfahrungen mit 20 bundesweiten Schulsanierungen ausgewertet wurden. So konnte zur überwiegenden Zufriedenheit der Befragten der Energiebedarf halbiert werden.

• Weitere Informationen finden

Interessierte im Internet unter

www.dena.de/schulsanierung

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 17-Jährige ist am Ratzeburger Bahnhof von einem Unbekannten angegriffen worden. Der dickliche Mann mit Halbglatze hat die junge Frau ins Gesicht geschlagen und ist dann verschwunden.

26.10.2016

Übergangsweise will Wolfgang Kroh aus dem Amt Büchen der Elbestadt und dortigen Betroffenen aushelfen.

26.10.2016

Konventionelle Betriebe würden Gewässer belasten.

26.10.2016
Anzeige