Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Nina Scheer zur Kreisvorsitzenden der SPD gewählt
Lokales Lauenburg Nina Scheer zur Kreisvorsitzenden der SPD gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 04.11.2017
Quelle: jeb
Anzeige
Mölln

„Ich habe mir gründlich überlegt, ob ich kandidieren soll und habe mich am Ende dafür entschieden", erklärte Scheer vor der Wahl. Sie sei sich durchaus darüber im Klaren, dass damit sehr viel Arbeit vor Ort auf sie zukomme. Zehn Delegierte stimmten gegen Scheer, drei enthielten sich und eine Stimme war ungültig.

Auch die drei Kandidaten für die gleichberechtigten Stellvertreterposten, Manfred Börner aus Ratzeburg, Matthias Esche aus Mölln und Jens Meyer aus Lauenburg wurden in den Kreisvorstand gewählt. Die Neuwahl wurde nötig, weil die bisherige Kreisvorsitzende Birgit Wille nicht mehr antrat. Sie dankte für die Unterstützung, die sie in den vergangenen Jahren stets bekommen habe und wünschte ihrer Nachfolgerin alles Gute.

Weiterhin wurden die Stellen eines Schatzmeisters, eines Schriftführers, eines Pressereferenten sowie von sechs Beisitzern, drei Revisoren, der Schiedskommission und der Delegierten für den Landesparteitag gewählt. Unter den Gästen des Parteitages, zu denen die Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm zählte, war auch der langjährige Landtagsabgeordnete Peter Eichstädt. Wille dankte dem SPD-Urgestein für seine Arbeit als Landtagsabgeordneter und auch als Kreistagsabgeordneter der SPD und überreichte ihm einen Blumenstrauß und einen edlen Tropfen. Zuvor hatte die Landtagabgeordnete Serpil Midyatli, stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Schleswig-Holsteinischen Landtag, eine Grundsatzrede gehalten, die die Anwesenden für eine längere Aussprache nutzten.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige