Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Notfallpläne werden überarbeitet
Lokales Lauenburg Notfallpläne werden überarbeitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 03.01.2018

Seit September verbringen nach Mitteilung der Stadtveraltung zwei Studierende des Studiengangs „Rescue Engineering“ (Rettungsingenieurwesen) ihr Praxissemester in der Lauenburger Stadtverwaltung und sind im Stadtentwicklungsamt im Bereich „Ordnung und Bauverwaltung“ mit der Überarbeitung der städtischen Notfall- und Evakuierungsplanungen, insbesondere für den hochwassergefährdeten Bereich der Lauenburger Altstadt, beschäftigt.

Sie haben zahlreiche Gespräche mit Hilfsorganisationen, Institutionen, Behörden, Verbänden und Betroffenen geführt, umfangreiche Recherchearbeit betrieben und sind mit einem objektiven und wachen Auge kritisch an die Beurteilung der Evakuierungsmaßnahme während des Elbe-Hochwassers 2013 herangegangen und haben die damals getroffenen Entscheidungen auf den Prüfstand gestellt.

Es wurde versucht, mittels einer Fragebogenaktion gemeinsam mit den Hochwasser-Betroffenen zu eruieren, wie die individuellen Empfindungen und Einschätzungen vor Ort waren und sind. Der Rücklauf der Fragebögen ist bislang sehr verhalten, teilte die Stadtverwaltung mit. „Geben Sie bitte bis zum 7. Januar Ihren Bogen im Elbschifffahrtsmuseum ab, um Ihre Erfahrungen in die Betrachtung einfließen zu lassen“, heißt es in der Mitteilung.

Die Zwischenergebnisse der beiden Studenten werden am Donnerstag, 18. Januar, in der Heinrich-Osterwold-Halle, Elbstraße 145 a, in Launeburg präsentiert. Beginn ist um 19 Uhr.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für eine Resonanz! Mehr als 60 Leser wollten Karten für DinnerKrimi im Ratzeburger Seehof gewinnen. Glückliche Gewinnerin der beiden Tickets ist Natascha Menke, die sich auf einen genussreichen, spannenden Abend freuen darf. Sie hatte – wie fast alle – das Lösungswort parat: London.

03.01.2018

Die Familienbildungsstätte Ratzeburg bietet in Kooperation mit der Kirchengemeinde Mölln einen Delfi-Kurs in Mölln für Babys an, die im September, Oktober und November 2017 geboren sind.

03.01.2018

Die Zahl Arbeitsloser hat sich im Kreis im Dezember kaum verändert und beträgt jetzt 5300. Damit liegt die Arbeitslosenquote unverändert bei 5,2 Prozent. Vor einem Jahr waren 5492 Menschen und damit 192 mehr als aktuell arbeitslos. Die Quote lag seinerzeit bei 5,4 Prozent.

03.01.2018
Anzeige