Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ortsumgehung: Jetzt ist Kiel am Zug

Ratzeburg Ortsumgehung: Jetzt ist Kiel am Zug

Aufatmen, Freude und Genugtuung bei den betroffenen Kommunen: Laut Norbert Brackmann, CDU-Bundestagsabgeordneter für die Region, wird das Bundesverkehrsministerium die Vorzugsvariante der Ortsumgehung bestätigen, so dass das Land nun die konkreten Planungen aufnehmen kann.

Voriger Artikel
SPD begrüßt offene Jugendarbeit
Nächster Artikel
Albig mit "Navi" als Wahlgeschenk

Die schöne Allee am Ortsausgang von Schmilau in Richtung Mölln bleibt erhalten. Die Umgehungsstraße soll erst einige hundert Meter weiter am Beginn des Waldstückes auf die bisherige L 202 stoßen.

Quelle: Strunk/hfr

Ratzeburg. Aufatmen, Freude und Genugtuung bei den betroffenen Kommunen, die schon seit fast zwei Jahrzehnten eine östliche Ortsumgehung Ratzeburgs fordern: Laut Norbert Brackmann, CDU-Bundestagsabgeordneter für die Region, wird das Bundesverkehrsministerium die Vorzugsvariante der OU (= Ortsumgehung) bestätigen, so dass das Land nun die konkreten Planungen aufnehmen kann.

LN-Bild

Bürgermeister fordern schnelle Planungsumsetzung für die ersehnte Umfahrt Ratzeburgs.

Zur Bildergalerie

25,3 Millionen Euro sind für den Bau der 10,6 Kilometer langen Ortsumgehung Ratzeburgs von Ziethen bis zur Anschlussstelle Mölln- Nord der B 207 veranschlagt. Die Kosten übernimmt der Bund.

„Eine gute Nachricht, dass das Bundesverkehrsministerium den entsprechenden Auftrag zur Weiterplanung nach Kiel weitergeben wird“, befand Ratzeburgs Bürgermeister Rainer Voß. Die vorgeschlagene Trassenführung von Ziethen (Gewerbegebiet) östlich an Ratzeburg und Schmilau vorbei und im Süden dieser Gemeinde dann auf die L 202 bis zur Anschlussstelle Mölln-Nord (B 207) sei „die von allen beteiligten Städten und Gemeinden bevorzugte Trassenvariante“. Sie beinhaltet zwei neue Brücken: einmal östlich der aktuellen Überführung über den Schaalseekanal nahe des Seniorenwohnsitzes Ratzeburg (SWR) – möglicherweise im Bereich der jetzigen Feldmarkbrücke – sowie zum anderen eine Querung über die Trasse der Erlebnisbahn von Oliver Victor in Schmilau.

Auch Möllns Bürgermeister Jan Wiegels erklärte: „Ich begrüße alle Schritte und Initiativen, die zur Beschleunigung und Umsetzung der Ortsumgehung Ratzeburg führen, die letztlich auch eine Ortsumgehung für die Stadt Mölln im Bereich Schmilauer Straße/Ratzeburger Straße darstellt“. Eine Entlastung von dem Durchgangsverkehr werde „von vielen Anwohnern in diesem Bereich schon seit längerem angemahnt“.

Eckhard Rollinger, Bürgermeister der Gemeinde Schmilau, wollte dagegen von Jubel, Trubel, Heiterkeit angesichts der frohen Botschaft Brackmanns nichts wissen: „Heiter ja, aber Jubel? Bis auf die Tatsache, dass der Bund die Angelegenheit an Kiel weitergeleitet hat, sehe ich da nix Neues. Die Trassenführung ist die von uns jeher favorisierte. Und davon, dass der Bund die gesamten Kosten übernimmt, bin ich ausgegangen, weil die Umgehung ja auch den Charakter einer Bundesstraße (von der B 208 auf die B 207 führend, Red.) hat.“

Freuen darf sich Rollinger dennoch, denn neben Ratzeburg ist auch Schmilau auf der Gewinnerseite. Der Durchgangsverkehr von bis zu 7000 Kraftfahrzeugen pro Tag (Jahresschnitt) soll am Ort vorbei geleitet werden. Angebunden an die überörtliche Verkehrsführung wird die Gemeinde dann über eine vierarmige Kreuzung ohne Ampel an der Kreisstraße 1, die L 202 im Bereich zwischen SWR und Schmilau soll „soweit möglich zurückgebaut“ werden, so Brackmann in seiner Presseerklärung.

Sein Parteikollege, der Kieler Landtagspräsident Klaus Schlie, nahm die Gelegenheit wahr, um im Wahlkampf für die Christdemokraten zu werben: „Eine CDU-geführte Landesregierung wird umgehend dafür sorgen, dass die Planungen für die Ortsumfahrung Ratzeburg (B 208) so schnell wie möglich durchgeführt werden. Es ist im Interesse der Menschen in Ratzeburg und der Region, dass das im Bundesverkehrswegeplan eingestellte Projekt so schnell wie möglich realisiert werden kann.“

Brackmann und Schlie hatten zudem für Ratzeburgs Bürgermeister Rainer Voß ein Geschenk im Gepäck: eine Notration aus Beständen der Bundeswehr (Einmannpackung, EPa). Voß hatte im Februar bei einer Info-Veranstaltung des Landesstraßenbauamtes einen Protestmarsch nach Berlin und einen Hungerstreik vor dem Bundestag angekündigt, um die Planungen für die Ortsumgehung zu forcieren. Angesichts des CDU-Präsentes erklärte er nun: „Städte und Gemeinden brauchen immer die Unterstützung durch Bund und Land und die gewählten Abgeordneten. Insofern bin ich sehr dankbar für die Notration. Ich werde alles selbstverständlich mit meiner Stadtvertretung teilen.“

„Lächerliche Beruhigung“

Klaus Tormählen, Kreistagsabgeordneter der Grünen, findet Norbert Brackmanns Rolle überbewertet: „Bei den von Herrn Brackmann für sich beanspruchten Zahlungen handelt es sich meist um geringfügige Gaben des Bundes, für die sich der Bundestagsabgeordnete der CDU feiern lässt. Jahr für Jahr hält die Bundesregierung mindestens vier Millionen Euro an Erstattungen an den Kreis für soziale Leistungen zurück. Da machen sich einmalige Beträge in Höhe von einigen Hunderttausend Euro eher wie eine lächerlich kleine Beruhigungszahlung aus. Würde der Bund seinen Verpflichtungen nachkommen – über die Jahre geschätzt 50 Millionen Euro kreisweit –, dann könnten Kreis und Kommunen die benötigten Gelder locker selbst aufbringen. Dabei haben Mittel für den Ausbau von Bundesprojekten wie Straßen und Kanal, die Brackmann für sich in Anspruch nimmt, noch nicht einmal etwas mit kommunaler Geldpolitik zu tun. Selbst die drei Millionen Euro für die Lauenburger Sporthalle bedeuten im Rahmen des Gesamtdefizits von Bundesgeldern für den Kreis immer noch einen Gewinn für den Bund.“ Bezüglich der Ratzeburger Umgehung sagt Tormählen: „Brackmann tut so, als ob der Bau der Ortsumgehung bald beginnen könnte. Dabei sollen die Planungen erst bis zum Jahr 2030 abgeschlossen werden. In der Prioritätenliste rangiert die Ortsumgehung ganz hinten. Zu Recht, denn durch die ortsferne Lage der Trasse kann nur eine geringfügige Entlastungswirkung von etwa 15 Prozent erreicht werden.“

„Gewicht überschätzt“

Prof. Dr. Ralf Röger, stellvertretender Ortsvorsitzender der Ratzeburger CDU, erklärt: „Dass nunmehr der Weg frei ist für die Planung der Ratzeburger Ortsumgehung, ist eine gute Nachricht für unsere Heimatstadt. Es ist allerdings ein durchschaubares Wahlkampf-Manöver, wenn der SPD-Kandidat Manfred Börner versucht, diesen nun wahrlich nicht von seiner Partei bewirkten Erfolg zu nutzen und darauf hinzuweisen, dass er sich für den Fall seiner Wahl auf Landesebene für die Planung einsetzen werde. Auf Bundesebene hat unser CDU-Bundestagsabgeordneter Norbert Brackmann dafür gesorgt, dass fünf neue Ortsumfahrungen im Herzogtum Lauenburg im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030 aufgeführt sind – so viel wie in keinem anderen Kreis Deutschlands. Die Ortsumfahrung Ratzeburg, die im alten Bundesverkehrswegeplan mit einem 3,3 km langen Teilstück erfasst war, ist dabei nun mit ihren gesamten 10,6 km von Mölln bis Ziethen erfasst und wird vom Bund finanziert. Nun ist das Land am Zug und muss vollziehbares Baurecht schaffen, also die entsprechende Planung vornehmen. Und hier kann man nur irritiert feststellen, dass Manfred Börner sein politisches Gewicht deutlich überschätzt: Wie will ein Kandidat, der von seiner Partei mit Listenplatz 30 abgestraft wurde, sich gegen seinen eigenen SPD-Minister durchsetzen, der Mitte März in Breitenfelde ausdrücklich erklärt hat, dass unter SPD-Amtsführung die Ortsumgehung Ratzeburg am Ende der Prioritätenliste steht?“

 Joachim Strunk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.