Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Party, Soul Suite und eine Schlagerkarawane
Lokales Lauenburg Party, Soul Suite und eine Schlagerkarawane
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 27.06.2013
Von Marius Wenck
Mölln

Nicht gegeizt wird jedoch am Partyspaß, denn DJ Chris Delay wird auf dem Mainfloor ordentlich auflegen und die Nachtschwärmer zum Tanzen bringen. Gefeiert wird ab 22 Uhr, und der Eintritt kostet bis 23 Uhr zwei, anschließend sechs Euro.

Im Trittauer Fun Parc können sich Nachtschwärmer getreu dem Motto heute reich feiern. Denn jeder Gast, der bis 24 Uhr eincheckt, zahlt die Nacht hindurch lediglich zwei Euro je Getränk. Den Ladies wird derweilen noch ein größeres Geschenk gemacht, denn sie zahlen bis Mitternacht nichts für ausgewählte Getränke. Musikalisch untermalt wird die Nacht von Freddy Fresh im Royal Club, DJ Hold Up in der Soul Suite und DJ Marco in der Crazy Alm. Los geht‘s um 22 Uhr, und der Eintritt kostet 7,50 Euro.

An gleicher Stelle wird morgen Nacht wieder der Grill angeschmissen, von dem sich bis Mitternacht leckere Steaks und Würstchen verzehren lassen. Währenddessen sorgt DJ Oscar de la Fuente im Royal Club für heiße Stimmung. Ein grandioser Mix aus Electro und House erwartet die Gäste. Gefeiert wird Norddeutschlands beste Partynacht ab 22 Uhr, der Eintritt kostet 7,50 Euro.

Für alle schlagerbegeisterten Partygänger ist der morgige Hamburger Schagermove zu empfehlen. Bereits ab 15 Uhr setzt sich dort vom Heiligengeistfeld in St. Pauli die große Schlagerkarawane in Bewegung und zieht mit lauter Musik durch die Straßen Hamburgs. Anschließend lässt es sich auf der Aftermove Party für 15 Euro Eintritt oder auf dem Kiez je nach Laune feiern.

Marius Wenck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Internationale Unterstützung für die vom Hochwasser betroffenen Menschen in Lauenburg: Gestern empfing Bürgermeister Andreas Thiede die Botschafter aus Argentinien, Polen und des kleinen Inselstaates Tuvalu im Pazifischen Ozean im Schloss.

Timo Jann 27.06.2013

Galt es früher, die Waffenträger zum Übungsschießen heran zu ziehen, um im Falle des Angriffes die Stadt zu verteidigen, so hat der Wandel der Zeit dieses reformiert.

27.06.2013

Ein Flut-Becher hat in der kleinen Töpferei „Der Topf“ von Karin Scherling bereits Tradition. Sie hat schon Keramikbecher mit den Wasserständen 8,70 Meter (2002), 9,11 Meter (2006) und 9,23 Meter (2011) gefertigt — und jetzt auch ganz aktuell die ersten Flut-Becher mit dem Höchststand vom 12. Juni fertig: 9,64 Meter.

Timo Jann 27.06.2013