Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Peter Schmid (75) macht weiter
Lokales Lauenburg Peter Schmid (75) macht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 29.03.2016

Er will es noch einmal wissen. Peter Schmid (75), Vorsitzender des Büchener Fördervereins zur Unterstützung schwersterkrankter und behinderter Kinder, hatte sich noch einmal zur Wahl gestellt. In der Jahresversammlung wurde er für drei Jahre gewählt. Einstimmig, wie auch die übrigen Vorstandsmitglieder. Es waren nur wenige Mitglieder gekommen.

Einstimmig gewählt: Peter Schmid.

„Es ist das letzte Mal, dann habe ich 20 Jahre diesen Verein geleitet“, sagt Schmid. Wie engagiert der Vorsitzende ist, wurde in seinem Jahresbericht deutlich. 12000 Kilometer ist Schmid im vergangenen Jahr gefahren, um Familien in diesem Kreis zu unterstützen. Viele große Spenden durfte der Verein entgegen nehmen und an Bedürftige weiter geben. Eine gute Nachricht gab es für die Steinfeld-Schule in Mölln. Die Schüler bekommen eine Rollstuhl-Schaukel im Wert von 17000 Euro (inklusive der erforderlichen Zuwegung). Das Geld hat der Förderverein über die Aktivregion Nord eingeworben.

Mit einem Appell beendete der langjährige Vorsitzende Peter Schmid seinen Bericht. Er bat — bei aller Fürsorge für die Flüchtlinge — die schwerkranken und behinderten Kinder nicht zu vergessen. Es gebe zwei Familien im Kreis, die dringend eine behindertengerechte Wohnung benötigten.

„Bei der einen Familie lehnt der Pflegedienst die Pflege ab, weil das Bad viel zu klein ist und der Rollstuhl nicht durch die Tür geht. Bei der anderen Familie mit zwei schwerstbehinderten Kindern ist in allen Räumen Schwarzschimmel vorhanden“, sagte Schmid. Viele Betroffene hätten durch das Leid in der Familie noch zusätzlichen Ärger durch den Kampf mit den Versorgungsämtern und dem Medizinischen Dienst.

Von ge

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei kühlem aber trockenem Wetter feierten viele Menschen — Allein 2400 in Ratzeburg und Lauenburg.

29.03.2016

Jugend-Projekt-Preis der Bürgerstiftung Region Ahrensburg und der Raiba Südstormarn Mölln verliehen.

29.03.2016

Dirk Schoppenhauer aus Köthel spendete schon 175 Mal beim DRK Blut — insgesamt 87,5 Liter.

29.03.2016
Anzeige