Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Plattdütsch-Forum feiert morgen sein zehnjähriges Bestehen
Lokales Lauenburg Plattdütsch-Forum feiert morgen sein zehnjähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 04.11.2013

Das „Plattdüütsch-Forum des Kreises Herzogtum Lauenburg“ feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Damit sind auch viele der Plattdeutschbeauftragten der Städte und Ämter seit zehn Jahren in ihrem Ehrenamt. Diese Tatsache wird feierlich gewürdigt am morgigen Mittwoch um 15.30 Uhr in Siemers Gasthof in Breitenfelde mit zahlreichen geladenen Gästen.

Am 29. August 2002 wurde Helga Walsemann als die Kreisbeauftragte zur Förderung der niederdeutschen Sprache vom Kreistag in ihr Amt berufen. Auf ihre Anregung hin setzten lauenburgische Ämter und Städte ebenfalls Beauftragte ein, die Helga Walsemann bei der kreisweiten Arbeit ab Juni 2003 unterstützten. Damit war das Plattdüütsch-Forum gegründet.

Themenschwerpunkte seiner Arbeit sind Mitarbeit und Unterstützung des Plattdeutsch-Unterrichtes an den Schulen im Kreisgebiet, zum Beispiel auch Hilfestellung bei den Lesewettbewerben und Einführung des Plattdeutschen in den Sprachgebrauch der Kindergartenkinder. Auch die ältere Generation ist nicht vergessen, denn es gibt inzwischen viele Gesprächstermine und plattdeutsche Veranstaltungen, die manchen Zuhörer zum „Mitschnacker“ machen.

2005 wurde unter der Schirmherrschaft von Kreispräsident Meinhard Füllner der plattdeutsche Kindergarten-Wettbewerb aus der Taufe gehoben. Er soll die Einrichtungen ermuntern, die plattdeutsche Sprache in ihre tägliche Arbeit einzubeziehen. So manch ein Erzieher hat seine Sprachkenntnisse dadurch schon erweitert. Das in jedem Jahr erscheinende Programmblatt „De plattdüütsche Harvst“ zeigt auf, welche plattdeutschen Aktivitäten es inzwischen kreisweit gibt. Es liegt an vielen Stellen im Kreisgebiet aus.

2007 erhielten die Gemeinden eine „Bestandsaufnahme“, in der nachzulesen ist, was es an Plattdeutschem in den einzelnen Ämtern und Städten gibt. Diese Informationen sind inzwischen auch auf der Seite www.kreis-rz.de des Kreises zu finden. Forum-Mitglieder verfassen außerdem die meisten LN-Plattdeutsch-Kolumnen.

Plattdeutschbeauftragte der lauenburgischen Ämter und Städte
Geesthacht: Marianne Kurtz, Tel. 04152/70453; Uwe Kiesewein, Tel. 04152/885496; Ernst-Otto Eck, Tel. 04152/5564;

Lauenburg: Elfriede Schöning, Tel. 04153/4407;

Mölln: Inge Pusback, Tel. 04542/88597;

Ratzeburg: Annegret Fenske, Tel. 04541/8000108;

Lauenburgische Seen: Robert Ollmann, Tel. 04545/1248; Ingrid Schulze, Tel. 04541/840327;

Büchen: Helmut Gottschall, Telefon 04155/4867;

Wentorf/Hbg.: Heinrich Querfurt, Tel. 040/7204668;

Lütau: Marlies Dröse, Tel. 04153/2890;

Nusse/Sandesneben: Lore Kruse, Tel. 04536/808892;

Hohe Elbgeest: Ingrid Stenske-Wiechmann, Tel. 040/ 7204218; Heinz Thiekötter, Tel. 040/7209678;

Schwarzenbek-Land: Ulrich Niemann, Tel. 04159/469.

Schwarzenbek: Irene Schnoor, Tel. 04151/5242; Sabine Meyer, Tel. 04151/6264;

Berkenthin: Dr. Claus Schuppenhauer, Tel. 04544/392;

Breitenfelde: Klaus Heitmann, Tel. 04542/4949;

Beauftragte des Kreises zur Förderung der niederdeutschen Sprache: Helga Walsemann, Tel. 04542/2766;

Beauftragter für Platt in den ev. Kirchen: Jan Holst, Tel. 04151/4213;

Zentrum für Niederdeutsch in Holstein: Volker Holm, Ratzeburg, Tel.: 04102/4739108.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weingartenschule Lauenburg: Klasse 2a schrieb an Bildungsministerin. Die will Pensionäre aktivieren.

04.11.2013

Die Hoffnungen der Schausteller haben sich erfüllt. Sie sind zufrieden mit ihren Einnahmen. Auch die Besucher hatten wieder einmal viel Spaß beim bunten Rummel.

04.11.2013

Bevor die Feuerwehr einen Wohnungbrand in einem Mehrfamilienhaus in Mölln löschen konnte, mussten die Helfer den 42-jährigen Wohnungsmieter sowie einen 59-jährigen Gast in Sicherheit bringen.

04.11.2013
Anzeige