Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Pöbeleien beim Straßenbau: Möllner fährt Arbeiter an
Lokales Lauenburg Pöbeleien beim Straßenbau: Möllner fährt Arbeiter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 04.09.2013
Für Autofahrer und Anwohner ist das ein Segen: Der Kreis saniert die Kreisstraße 26 von Ritzerau in Richtung Duvensee in voller Breite

Bei den Sanierungsarbeiten an maroden Kreisstraßen ist es gestern und vorgestern zu Pöbeleien, Schilderdiebstählen und sogar zu einer Körperverletzung gekommen. Ein Autofahrer aus Mölln missachtete in Ritzerau ein Durchfahrtverbot und fuhr mit seinem Mercedes im Bereich der dortigen Baustelle einen 67-jährigen Straßenbauarbeiter an. Gegen den 50-Jährigen, der am Steuer des Wagens saß, wird jetzt von der Polizei wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Auslöser der Zwischenfälle waren die mit den Straßenarbeiten einher gehenden Verkehrsbeschränkungen und Sperrungen. Noch bevor die Straßensanierer anrückten, machten sich Unbekannte an diversen Umleitungshinweisen, Zusatzschildern und Absperrbaken zu schaffen. Die Verkehrsschilder wurden gestohlen. Einige von ihnen fanden sich später in einem Maisfeld wieder. Auch wegen dieser Fälle hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Der Ärger rund um die Sanierungsarbeiten spielt sich auf dem Hintergrund ab, dass der Kreis Herzogtum Lauenburg im Gegensatz zum Land Schleswig-Holstein gerade jetzt Pluspunkte einfährt, weil viele der reparaturbedürftigen Kreisstraßen zurzeit in Ordnung gebracht werden — im Gegensatz zu den zahlreichen äußerst maroden Landesstraßen. Gearbeitet wurde kürzlich an der K 27 zwischen Bälau und Alt-Mölln und in den vergangenen beiden Tagen an der K 26 zwischen Ritzerau und Duvensee. Die Straßenbauarbeiter frästen jeweils die alte Deckschicht ab und trugen eine neue Fahrbahnabdeckung auf.

Die Kreisverwaltung kündigte die Arbeiten an und machte deutlich, dass dabei „weitestgehend in halbseitiger Bauweise unter Aufrechterhaltung des Verkehrs“ vorgegangen werden sollte. Für die Strecke Ritzerau/Duvensee war allerdings eine Vollsperrung mit Umleitungsbeschilderung angekündigt.

Die Baustellensicherungsfirma sperrte allerdings auch noch die K 72 von Sirksfelde in Richtung Ritzerau, obwohl dieses Durchfahrtsverbot nicht vorgesehen und angeordnet war. Autofahrer standen dann an der Absperrung direkt an der Baustelle. Dass ein Bauarbeiter dort Fotos von den Kennzeichen der Verkehrssünder machte, um die Betreffenden anzuzeigen, fand Bauleiter Jörg Bauer von der Firma Eurovia nicht gut. Bauer räumte ein, dass es zu einer kurzfristigen Änderung gekommen sei und man den Abzweiger in Ritzerau gleich mit saniert habe. „Das war in der Tat nicht so geplant, und es tut mir leid, wenn es für den ein oder anderen Autofahrer dadurch zu Schwierigkeiten gekommen ist“, sagte Bauer. Die Arbeiten an der K 26, von der die K 72 abzweigt, sollten gestern abschlossen werden.

Morgen abgeschlossen
Mehrere Kreisstraßen werden seit dem 28. August im Kreisgebiet saniert. Die Kreisstraßen 17 (Groß Pampau — Klein Pampau), die Kreisstraße 20 (Möhnsen — Kasseburg), die Kreisstraße 26 (Nusse — Ritzerau — Duvensee), die Kreisstraße 41 (L 200 — Buchhorst), der Knotenpunkt K 26 in Ritzerau sowie Kreisstraße 75 (Roseburg — Neu-Güster). Die Arbeiten sollen bis morgen abgeschlossen sein.

Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwarzenbeks Bürgervorsteher pocht auf Verkehrswegeplan.

04.09.2013

Kunstgegenstände und Antiquitäten von Anbietern mit internationalem Rang werden von Freitag, 6., bis Sonntag, 8. September, in der Reithalle von Schloss Wotersen angeboten.

04.09.2013

Zu einem plattdeutschen Kabarett-Abend mit dem Komiker „jott em“ lädt die Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und Kultur der Stiftung Herzogtum Lauenburg am heutigen ...

04.09.2013
Anzeige