Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Poggensee: Neues Heim für die Wehr
Lokales Lauenburg Poggensee: Neues Heim für die Wehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 18.05.2016
Die Gemeindevertretung tagte im Feuerwehr- und Gemeindehaus, obwohl das Haus schon entkernt worden war.

Die Gemeindevertreterung von Poggensee hat den Auftrag für den Umbau des Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshauses vergeben. Sie folgte dem Vorschlag des Architekten Holger Fröhlich. Der hatte dem Finanzausschussvorsitzenden Rainer Heins das Projekt erfolgreich unterbreitet. Der Kostenrahmen passte. Und da die Gemeindevertreter dem Vorschlag des Architekten folgten, haben schon am Tag nach der Sitzung die Bauarbeiten begonnen.

Die Gemeindevertreterung von Poggensee hat den Auftrag für den Umbau des Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshauses vergeben. Sie folgte dem Vorschlag des Architekten Holger Fröhlich.

In den vergangenen Wochen wurde schon das Haus in Eigenleistung quasi entkernt. Die Einbauküche und die Spinde der Feuerwehr wurden in einem Online-Auktionshaus versteigert und spülten ein paar Euro in die Gemeindekasse. Daher mussten die Gemeindevertreter in dieser Sitzung nun mit improvisierter Beleuchtung und im absolut kahlen alten Gemeinderaum tagen. Einigen von ihnen war es offenbar zu kühl und so trugen sie während der Sitzung dicke Jacken.

„Wir hätten eigentlich schon fertig sein können mit dem Umbau“, sagte Bürgermeisterin Anke Brügmann. Ein Bürgerbegehren sollte im vergangenen Jahr den Umbau verhindern. Drei Bürgerinnen und Bürger wollten mit dem Begehren einen Gemeinderatsbeschluss rückgängig machen. Sie waren der Meinung, dass die Gemeinde für ihr Bauvorhaben zuviel Geld investieren würde, da weder die Gemeinde noch die Feuerwehr eine Vergrößerung oder Modernisierung bräuchten. Außerdem hatte ein Poggenseer Bürger, der Mitglied in der Nachbarwehr in Walksfelde ist, eine eigene Bauzeichnung bei der Hanseatischen Feuerwehrunfallkasse eingereicht, ohne dafür eine Legitimation zu haben, wie die Bürgermeisterin den LN erklärte. Auch dadurch habe es noch einmal eine Verzögerung gegeben. Jetzt ist eine Fertigstellung für Ostern 2017 geplant. Bis dahin wird die Gemeindevertretung im Amtsgebäude in Sandesneben oder bei der Bürgermeisterin tagen. Die Kosten des Bauprojektes belaufen sich auf 431

500 Euro.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Städte und Gemeinden erarbeiteten Einigungspapier mit dem Kreis Herzogtum Lauenburg zu den Themen Finanzierung Kindertagesbetreuung und Schulkostenbeiträge.

18.05.2016

Dass rund um die Eisdiele am Königsdamm viel los ist: geschenkt, das kennt man. Der Blick übers Wasser zum Dom: immer spektakulär, kennt man auch. Gestern und vorgestern aber bot sich Passanten und Autofahrern ein ungewohnter Anblick. Auf dem Parkplatz an der Eisdiele standen Polizeimannschaftswagen und Sanitätsfahrzeuge. Im Wasser: Taucher, am Uferbereich: Polizisten.

19.05.2016

Büchener Schüler haben fleißig Wasser und Strom gespart und dürfen einen großen Teil der eingesparten Kosten behalten – Erster Platz ging an die Klasse 8a.

17.05.2016
Anzeige