Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Polizei mahnt vor Biker-Unfällen
Lokales Lauenburg Polizei mahnt vor Biker-Unfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 04.04.2016
Unfälle mit Motorradfahrern sind oft auf eigenes Verschulden zurückzuführen. Die Polizei bietet deshalb wieder Fahrtrainings an. Quelle: Timo Jann
Ratzeburg

 „Pünktlich zum Saisonstart sollten verantwortungsvolle Biker ihre Fahrfähigkeiten durch ein Sicherheitstraining überprüfen und so die nötige Sicherheit für die kommende Motorradsaison erhalten“, rät der Verkehrsexperte der Polizei.

Gründe für Motorradunfälle seien häufig eine allgemein zu hohe oder den Straßen- und Witterungsverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit sowie Fehler beim Überholen, betonte Güsmer. „Auch Kreuzungs- und Einmündungsbereiche sind für Motorradfahrer gefährlich, da sie dort oft von anderen Verkehrsteilnehmern übersehen werden und ihnen somit die Vorfahrt genommen wird“, berichtet Güsmer.

In solchen Situationen können Biker von den im wahrsten Sinne des Wortes gemachten Erfahrungen während des Fahrtrainings profitieren.

Für das vergangene Jahr weist die Unfallstatistik im Kreis Herzogtum Lauenburg 95 Unfälle aus, bei denen Motorradfahrer beteiligt waren. „Dabei wurden 96 Menschen verletzt. Zum Glück gab es aber keine Toten“, sagt Güsmer.

Die Straßen im Lauenburgischen sind bei Bikern sehr beliebt, weil sie oftmals kurvenreich sind und durch schöne Natur führen. Außerdem gibt es in der Region beliebte Treffpunkte der Szene, die gerade an den Wochenenden verstärkt angesteuert werden. Allzu oft lassen sich die Fahrer aber auch zum schnellen Fahren verleiten — und dann kommt es zu den Unfällen.

Geesthachts Pastor Gunnar Penning lädt an Himmelfahrt (5. Mai, 10 Uhr) wieder zum Motorrad-Gottesdienst ein. Danach gibt es eine Rundfahrt und ein gemeinsames Grillen. Penning organisiert diesen Gottesdienst zum 14. Mal.

Fahr-Aufbaukurse im Ausbildungspark in Lübeck

In Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht bietet die Polizei auch in diesem Jahr wieder ein entsprechendes Training an. „Das machen wir schon seit Jahren, und die Rückmeldungen der Biker dazu sind durchweg positiv“, sagt Polizei-Bikerexperte Kay-

Uwe Güsmer. Am 16., 17. und 30. April, am 7., 22., 28., 29. und 30. Mai, am 4. und 5. Juni sowie am 2. Juli gibt es im Ausbildungspark Lübeck, Am Flugplatz 4, in Lübeck die Grundkurse (95 Euro), die jeweils acht Stunden von 9 bis 17 Uhr dauern. Am 8. Mai ist ein Aufbaukursus (120 Euro). Trainingsinhalte sind unter anderem das Erkennen typischer Unfallsituationen, das Verbessern des Handlings durch Langsamfahren im Stop-and-Go-Verkehr, enges Wenden auf der Straße, Slalom fahren, plötzliches schnelles Ausweichen mit Lenkimpulstechnik bei Hindernissen sowie gebremstes Ausweichen mit ABS-Technik.

Von tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!