Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Polizei stoppt Schwertransport
Lokales Lauenburg Polizei stoppt Schwertransport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 12.04.2018
Im Grambeker Weg auf Höhe des dortigen Baumarktes kurz vor dem Bahnhof stoppten die Beamten den Schwertransport.  Quelle: JEB
Mölln

Im Grambeker Weg auf Höhe des dortigen Baumarktes kurz vor dem Bahnhof stoppten die Beamten den Schwertransport. Mit ihrer mobilen Waage wurde dann Achse für Achse gewogen.

Im Wiegeprotokoll werden die tatsächlich gemessenen Gewichte festgehalten. Dann wird ein Toleranzwert bei jeder Achse abgezogen und dadurch das vorwerfbare Gesamtgewicht festgestellt. Hier bestätigte sich der Verdacht der Polizisten, dass der Transport überladen war. Und das um satte 40 Prozent.

Statt der ohne Sondergenehmigung erlaubten 40 Tonnen brachte der Schwertransport nach Abzug der Toleranz über 56 Tonnen auf die Waage. Hätte der Fahrer von seiner Firma allerdings eine Genehmigung für diesen Transport vorlegen können, wäre alles in Ordnung gewesen. Doch die hatte der Disponent dem Fahrer nicht mitgegeben.

Offenbar gab es eine solche Genehmigung für diese Tour wohl auch nicht. Am Ende der Kontrolle untersagten die Beamten dem Fahrer die Weiterfahrt, bis er die erforderliche Genehmigung beibringen kann. Sie begleiteten den Schwertransport zum Möllner Hafen, wo er zunächst abgestellt wurde. Auf den Fahrer kommt nun ein Bußgeld von 380 Euro zu. Zusätzlich gibt es einen Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg. Die gleiche Strafe erwartet auch den Disponenten der Firma, der den Auftrag an den Fahrer so vergeben hat. jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!