Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Polizei verspricht ab Januar mehr Präsenz
Lokales Lauenburg Polizei verspricht ab Januar mehr Präsenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 27.12.2017
Einbrüche nimmt die Polizei jetzt verstärkt ins Visier. Quelle: Foto: Ln-Archiv
Ratzeburg/Hamburg

Kurz vor Weihnachten wurde alles klar gemacht: Am 19. Dezember wurde durch die Polizei der Region Hamburg-Wandsbek eine Besprechung bei der Polizeidirektion Ratzeburg initiiert an der auch die Leitungen der in Hamburg angrenzenden Polizeikommissariate teilnahmen. Es wurde vereinbart, künftig einen gemeinsamen Einsatz- und Ermittlungsschwerpunkt in den Bereichen der Wohnungseinbruchskriminalität und des Kraftfahrzeugdiebstahls zu setzen. Unter anderem sollen gemeinsame länderübergreifende Kontrollen vorgenommen werden. Trotz insgesamt rückläufiger Zahlen in der Statistik bei Wohnungseinbruchsdiebstahl ist dieses Deliktsfeld für die Polizei beiderseits der Ländergrenze weiterhin ein Schwerpunkt.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Verfolgungsdruck auf einzelne Täter und Tätergruppen zu erhöhen sowie neue Ermittlungsansätze zu gewinnen. Durch den koordinierten Einsatz sowohl uniformierter als auch ziviler Polizeikräfte sollen Straftaten in der Metropolregion Hamburg unterbunden werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei Hamburg. Polizeiliche Kontrollen werden durch die Pressestellen der Polizei Hamburg und der Polizeidirektion Ratzeburg begleitet. Auch die modernen Kommunikationsformen werden verstärkt genutzt: Medieninformationen sollen auch über die Sozialen Netzwerke verbreitet werden.

Die vereinbarte intensive Zusammenarbeit beschränkt sich nicht auf gemeinsame Kontrollaktionen, sondern auch in der Kooperation der Führungsstäbe. Es wurde auch auf der Ebene der kriminalpolizeilichen Ermittlungsarbeit ein noch intensiverer Informationsaustausch vereinbart, so die Hamburger Polizei weiter.

Täter konnten bereits zu einem erheblichen Anteil aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung wermittelt werden. Daher ist die Polizei weiterhin auf die Aufmerksamkeit der Bevölkerung angewiesen und es wird darum gebeten, beim kleinsten Verdacht den Polizeinotruf 110 zu wählen.

Polizeipräsident Ralf Martin Meyer: „Die Kooperation ist ein wichtiger Baustein für die Sicherheitsarbeit in der Metropolregion Hamburg, denn Einbrecher und Autodiebe kennen keine Landesgrenzen.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beliebteste Kasse bei jungen Leuten.

27.12.2017

Diese Veranstaltung hat Tradition: Am Sonnabend, 27. Januar , 20 Uhr, findet im Festsaal im Mosaik, Raiffeisenweg 1a, in Lauenburg wieder ein festliches Konzert des berühmten Schwarzmeer Kosaken-Chores unter der musikalischen Gesamtleitung von Peter Orloff statt.

27.12.2017

Das Land stellt für die Sanierung der Landesstraßen im Kreis Herzogtum Lauenburg im kommenden Jahr außerplanmäßig 5,5 Millionen Euro bereit. Das hat Verkehrsminister Bernd Buchholz bekanntgegeben. Grundlage ist eine Prioritätenliste von Kreis und Gemeinden.

27.12.2017
Anzeige