Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Polizisten üben den Umgang mit Wasserwerfern
Lokales Lauenburg Polizisten üben den Umgang mit Wasserwerfern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 06.11.2013
Der Wasserwerfer 10 ist das neueste Fahrzeug dieser Art auf dem Markt. Fliegt ein Brandsatz auf ihn, löscht sich der Wagen selbst. Quelle: hfr
Ratzeburg

Die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg absolviert im Auftrag der Bundespolizeiakademie einen Einheitsführer-Lehrgang für Wasserwerfer-Einheiten. Polizeihauptkommissar Andreas Vittalowitsch, der Führer der Wasserwerfer-Einheit aus Ratzeburg, widmet sich mit seinen Mitarbeitern dieser Aufgabe. Der Lehrgang dauert vier Wochen. Seit gestern trainieren die Beamten.

Zwölf Polizeivollzugsbeamte aus Bund und Ländern werden in Ratzeburg zusammentreffen. Aus dem Bundesgebiet werden sechs Wasserwerfer in Ratzeburg stationiert. Darunter auch drei Wasserwerfer der neuesten Generation vom „Typ 10“. „Wasserwerfer können nicht nur zur Bereinigung von polizeilichen Lagen bei Demonstrationen, sondern auch bei der Bekämpfung von Bränden eingesetzt werden“, erklärte Polizeidirektor Erhard Riß.

Ebenso sei eine Verwendung dieser Fahrzeuge bei Katastrophen möglich. So wurden beispielsweise die Hochleistungspumpen dieser Wasserwerfer zum Abpumpen eingedrungenen Wassers in den Hochwassergebieten der Elbe im vergangenen Sommer eingesetzt. Die Polizei weist darauf hin, dass nur ausgebildete Polizeibeamte mit der Führung dieser Spezialfahrzeuge beauftragt werden dürfen. Deshalb sei der Lehrgang so wichtig.

Die Bundespolizei weist die Ratzeburger Bürger vorsorglich auf diese Übungen hin und bittet um Verständnis und Nachsicht, falls es zu Lärmbelästigung oder Verkehrsbehinderungen kommt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige