Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Qualm rief Wehren auf den Plan
Lokales Lauenburg Qualm rief Wehren auf den Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 02.06.2017
Quelle: Jens Burmester
Anzeige
Talkau

Der Einsatzort liegt in unmittelbarer Nähe zur Feuerwache. Gegen 19.30 Uhr wurden die Wehren aus Talkau und Elmenhorst alarmiert, später auch noch die Feuerwehren aus Woltersdorf und Schretstaken. Weil in dem Haus viele Lithium Ionen Akkus im Keller gelagert wurden, kamen auch noch Spezialisten vom Löschzug Gefahrgut hinzu. „Während des Einsatzes, der bis 23.30 Uhr dauerte, gab es auch zwei oder drei kleinere Detonationen. Das waren vermutlich explodierende Spraydosen“, erklärte Einsatzleiter Markus Windel von der Feuerwehr Talkau. Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrkräfte in den Keller und löschten den vermeintlichen Brandherd ab.

Bis dahin zog der Qualm allerdings schon fast durch das gesamte Haus. „Es gab Probleme, die elektrischen Fenster zu öffnen“, so Wehrführer Windel. Insgesamt waren 60 Feuerwehrmänner und -frauen im Einsatz. Die Kripo hat noch während des Einsatzes ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige