Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Radtouren mit dem TSV
Lokales Lauenburg Radtouren mit dem TSV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 01.06.2017

Das Radwanderprogramm des TSV Schwarzenbek beginnt am Sonnabend, 3. Juni, um 9 Uhr mit dem Erwerb des Radsportabzeichens. Um 14 Uhr gibt es eine langsam geführte Kurztour zwischen 20 und 30 Kilometern ab Alter Markt, Schwarzenbek. Am Montag, 5. Juni, leitet Günter Jurkschat eine 55 Kilometer lange Tour nach Mölln. Start ist um 10 Uhr in Schwarzenbek, Alter Markt, Rückkehr gegen 17 Uhr. Eine „Fischbrötchen-Tour“ (40 Kilometer) gibt es am Sonnabend, 10. Juni, 14 Uhr. Treffpunkt ist Schwarzenbek, Alter Markt. Von Trittau, Parkplatz „zur Mühlau“, geht es am Sonntag, 11. Juni um 10 Uhr zum Ahrensburger Schloss (ca. 45 Kilometer). Mittags wird im Blockhouse eingekehrt. Anmeldung unter Telefon 04151/7544.

Auch das Ahrensburger Schloss ist Ziel einer Tour des TSV Schwarzenbek.

Am Sonnabend, 17. Juni, geht es um 12 Uhr zur 45 Kilometer langen Tour zum „Tag der offenen Gärten und Kuchen satt“. Ferner ist ein Treffen mit den Radsportlern „Pet man sülm“ aus Bad Oldesloe vorgesehen. Rückkehr gegen 17 Uhr. Anmeldung unter Tel. 04152/1364446. Zur Rosentour in die Vier- und Marschlande geht es am Sonntag, 18. Juni. Die Tour umfasst 40 Kilometer und beginnt um 10 Uhr an der S-Bahn Bergedorf, Lohbrügger Seite. Anmeldung unter Tel. 04151/4617. Sonnabend, 24. Juni, ist eine 35-Kilometer-Tour zur Sonderausschreibung „Elblandschaften“

geplant. Start ist um 14 Uhr in Hohnstorf auf dem Parkplatz Sparkasse. Anmeldung unter Tel. 04151/2523. Eine 57-Kilometer-Tour startet am Sonntag, 25. Juni, um 10 Uhr in Hamburg-Bergedorf, Chrysanderstraße/ Schlossparkplatz. Es geht durch die Hafen-City.

Jeden Dienstag gibt es eine Tour von 20 bis 30 Kilometern. Treffpunkt 14 Uhr, Alter Markt. Bei Regen fällt die Fahrt aus.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Motto „Viel Harmonie“ durfte die Schule Steinfeld in Mölln eine Woche lang Gastgeber für die Gäste aus ihrer Partnerschule aus Oswiecim (Auschwitz) sein.

01.06.2017

Die Anwendung von militärischer Gewalt gegenüber Flüchtlingen gehört zu den erschütternden Menschenrechtsverletzungen des DDR- Grenzregimes.

01.06.2017

Die Inselstadt wird künftig nicht nur wieder Geld für den Kiesabbau auf ihrem Gelände am südöstlichen Stadtrand erhalten, es sollen auch Einnahmeverluste in der Vergangenheit kompensiert werden.

01.06.2017
Anzeige