Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Raiba-Neubau: Endlich geht es los
Lokales Lauenburg Raiba-Neubau: Endlich geht es los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:48 07.07.2017
Spatenstich per Großbohrgerät: Die Spezialtiefbaufirma G+K baut Stahlträger ein, die später die Abstützung der Baugrube für den Neubau der Raiba in Schwarzenbek halten sollen. Quelle: Fotos: Timo Jann

Das Erdgeschoss soll 2018 die eigene Bank-Filiale beziehen, in weiteren Bereichen des Hauses sollen vier Dienstleister und Mediziner als Mieter der RaiBa in den Neubau einziehen.

Gestern war Baubeginn für das neue Geschäftsgebäude in Schwarzenbek – Bauvolumen fünf Millionen Euro.

„Es ist ein großartiger Tag heute“, sagte Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig, und man spürte, dass sie hoch erfreut über den Beginn der Arbeiten war. „Für Schwarzenbek wird das eine Belebung der Innenstadt bringen“, ist die Verwaltungschefin überzeugt. Außerdem rechne sie mit neuen Arbeitsplätzen. Wohl 50 Menschen werden in dem dreigeschossigen Neubau mit Staffelgeschoss künftig arbeiten können. Nach dem Abriss von Jugendtreff und Kaiserhof lag das gut 1000 Quadratmeter große Grundstück in bester Citylage lange brach. Die Raiba suchte erst nach Mietern, musste dann über die Ablöse von Stellplätzen mit der Stadt verhandeln, dann galt es, den Baugrund zu beurteilen, um Weltkriegsbomben ausschließen zu können. „Das hat uns einige Monate zurück geworfen“, erklärte gestern Architekt Marcel Rafi Bakhsh. Doch die Raiba hielt an ihren Plänen fest, obwohl fast 200000 Euro für nicht auf dem Grundstück realisierbare Parkplätze als Ablöse an die Stadt gezahlt werden müssen. Ute Borchers-Seelig sagte, das Geld werde für die örtliche Parkraumsituation genutzt.

„Wir freuen uns, endlich den ersten Spatenstich, wenn auch in besonderer Form durch das Großbohrgerät, hier vornehmen zu können“, erklärte Norbert Brackmann, der Aufsichtsratsvorsitzende der Raiba Lauenburg. Er kündigte an, dass das Kreditinstitut den Kunden in Schwarzenbek und Umgebung künftig mehr Angebote bieten werde. Die Mitarbeiterzahl von Filialleiterin Svenja Stanek soll erhöht werden.

„Ich habe mich wie ein kleines Kind gefreut, als ich gesehen habe, dass es losgeht“, sagte sie.

Bakhsh geht davon aus, dass noch in diesem Jahr der Rohbau des Neubaus fertiggestellt werden kann. Dann erfolgt voraussichtlich bis zum Sommer 2018 der Innenausbau, ehe die künftigen Nutzer einziehen können. Auch für die alte Raiba-Filiale gibt es bereits Interessenten.

Begleitende Messung

Um die angrenzende St.-Franziskus-Kirche vor mögliche Erschütterungen durch Bautätigkeiten zu schützen, werden diese mit Messgeräten registriert. Das war auch schon während des Abrisses von Jugendtreff und Kaiserhof so.

Kommt es bei den Arbeiten zu zu starken Erschütterungen, werden die Arbeiter sofort automatisch informiert. Dadurch soll verhindert werden, dass die historische Bausubstanz der Kirche Schaden nimmt. tja

 Timo Jann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige