Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ratzeburg trauert um Rolf Lange
Lokales Lauenburg Ratzeburg trauert um Rolf Lange
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 25.10.2013

Der ehemalige Ratzeburg Bürgervorsteher Rolf Lange ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Rolf Lange, einst Lehrer an der Lauenburgischen Gelehrtenschule, gehörte von 1970 bis 1990 als Mitglied der CDU-Fraktion der Stadtvertretung an und war gleichzeitig in verschiedenen Fachausschüssen der Stadtvertretung und als Mitglied der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Ratzeburg aktiv. Während dieser Zeit bekleidete er jahrelang die Position des Ersten Senators, des Stellvertretenden Bürgervorstehers und zuletzt von 1982 bis 1990 die Position des Bürgervorstehers.1992 erhielt Lange für sein langjähriges Engagement in der Kommunalpolitik die Verdienstplakette der Stadt Ratzeburg. Der Stellvertretende Bürgervorsteher Bernd Hartmann würdigte damals als Laudator Langes politisches Handeln, seine Menschlichkeit und seine freundliche Verbindlichkeit wie folgt: „Acht Jahre Bürgervorsteher. Acht Jahre die Stadt würdig repräsentieren, acht Jahre Streitkultur im Parlament pflegen, damit haben Sie sich um die Stadt verdient gemacht.“ Verdienste erwarb sich Rolf Lange auch in beruflicher Hinsicht. Als Pädagoge habe er in der Geschichte der Lauenburgischen Gelehrtenschule für den Übergang vom althergebrachten, autoritären Bildungsideal zum modernen Erziehungsbild des jungen mündigen Bürgers gestanden, dem mit Respekt begegnet werde und der neben dem Wissenserwerb vor allem lernen solle, sich eine Meinung zu bilden und kontroverse Standpunkte austragen zu können.

Ratzeburgs Bürgervorsteher Ottfried Feußner äußerte sich zum Tode seines Amtsvorgängers: „Die Stadt Ratzeburg verliert mit Rolf Lange eine sehr geachtete Persönlichkeit, die ihre kommunalpolitische Arbeit stets mit Tatkraft, Engagement und Pflichtbewusstsein gelebt hat.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige