Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ratzeburg will Kastrationspflicht für Katzen – Lob aus Kiel

Ratzeburg Ratzeburg will Kastrationspflicht für Katzen – Lob aus Kiel

Kommunen dürfen laut Ermächtigung des Umweltministeriums verordnen, dass Privatbesitzer ihre freilaufenden Miezen kastrieren lassen – Tieren soll Leid erspart werden.

Ein Bild, das Mitleid erzeugen soll: Der Deutsche Tierschutzbund wirbt für die Kastration verwilderter Katzen, die häufig krank sind und eine kurze Lebenserwartung haben. 75000 wilde Katzen gibt es in Schleswig-Holstein. In einem Pilotprojekt wurden 7428 kastriert.

Quelle: hfr

Ratzeburg/ Mölln. Ratzeburg könnte eine der ersten Kommunen in Schleswig-Holstein sein, die eine Kastrationspflicht für freilaufende Katzen einführt. Laut Stadtverwaltung wird die Novellierung der Katzenschutzverordnung nach den Sommerferien diskutiert. Auch Mölln hat das Thema bereits auf der Agenda. Bei Zuwiderhandlung müssen Katzenhalter dann mit Ordnungsgeldern rechnen. Damit soll den geschätzt 75000 verwilderten Katzen in Schleswig-Holstein, die zum Teil unter schlimmen Bedingungen leben, zukünftig Leid erspart werden.

LN-Bild

Kommunen dürfen laut Ermächtigung des Umweltministeriums verordnen, dass Privatbesitzer ihre freilaufenden Miezen kastrieren lassen – Tieren soll Leid erspart werden.

Zur Bildergalerie

Laut Tierschutzverein Mölln und Umgebung haben beide Städte Brennpunkte, auf denen verwilderte Katzen unter zum Teil schlimmen Bedingungen vegetieren. Hintergrund der Novellierung ist eine Ermächtigung des Landesumweltministeriums. Durch eine Rechtsverordnung sollen Kommunen künftig selbst über die Eindämmung einer verwilderten Katzenpopulationen entscheiden dürfen.

„Die verwilderten Katzen sind ein riesiges Elend. Sie leben in unhaltbaren Zuständen“, erklärt Ratzeburgs Bürgermeister Rainer Voß. Die Stadt bereite deshalb gerade eine kommunale Katzenschutzverordnung vor. Die Beratung in den politischen Gremien der Stadt stehe nach den Sommerferien an. Grundlage sei die Landesverordnung mit Textvorschlägen für die Stadtverordnungen. Der Möllner Bürgermeister Jan Wiegels bestätigte ebenfalls, dass eine Katzenschutzverordnung mittelfristig auf der Agenda stehen werde.

„Wer sieht, wie wilde Katzen unter verschiedenen Krankheiten und Hunger leiden, der kann verstehen, dass dieses Leid nur durch Kastrationen verhindert werden kann“, berichtet Gaston Prüsmann, erster Vorsitzender des Tierschutzvereins Mölln. Bundesweit gingen Schätzungen von zwei Millionen verwilderten Katzen aus – Tendenz steigend. Der Möllner Tierschutz selbst kümmert sich täglich um etwa 50 wilde Katzen nahe des Grambeker Weges, die in den angrenzenden Waldgebieten leben. Viele sind krank und haben eine kurze Lebenserwartung.

Im Jahr 2013 hatte sich die Katzenpopulation dort drastisch vergrößert, Kunden eines nahen Discounters beschwerten sich bereits. Einmal wurde ein Kater auf dem Parkplatz totgefahren. Prüsmann und seine Mitstreiter fingen die Tiere nach und nach ein und ließen sie kastrieren. Zwischen Herbst 2014 und Herbst 2015 wurden in Schleswig-Holstein im Rahmen eines Pilotprojektes, welches das Katzenelend eindämmen sollte, in drei Aktionen insgesamt 7428 Katzen kastriert. Außerdem wurden die Tiere gechippt. Sie Aktion soll wiederholt werden. Aktuell sind im Möllner Tierheim 23 Katzen untergebracht, die laut Prüsmann überwiegend in Ratzeburg eingefangen wurden. Es waren sieben trächtige Tiere, die Junge im Tierheim zur Welt gebracht haben.

Er schätzt die Situation in der Region als bedenklich ein. Eine neue Verordnung in Mölln oder Ratzeburg könne dem Tierschutz Rückendeckung geben. Prüsmann ist Beisitzer im Landesvorstand des Deutschen Tierschutzbundes und sitzt regelmäßig mit am runden Tisch zum Thema Tierschutz im Kieler Umweltministerium. Er begrüßt den Vorstoß des Landes, die Verantwortung für die Katzen an die Städte und Gemeinden zu verweisen.

„Es macht Sinn, Katzen zu kastrieren, um damit die Populationen und so letztlich das Leiden dieser freilebender Katzen zu begrenzen“, erklärt Nicola Kabel, Sprecherin des Kieler Umweltministeriums.

Es sei problematisch, weil freilebende Katzen oft nicht ausreichend Nahrung fänden und häufig krank oder verletzt seien.

Darüber hinaus stellten zu viele Katzen außerdem ein Problem für die Populationen von Wildvögeln und anderen Kleintieren dar. Auch dieses gelte es zu begrenzen. Ratzeburg gehöre zu der ersten Kommunen, die planten, eine Katzenschutzverordnung einzuführen. Kabel: „Wir begrüßen das.“

Spenden für Pilotprojekt

Das Land hat im Rahmen des Pilotprojektes zur Kastration über 731 000 Euro ausgegeben, obwohl Tierärzte auf einen Teil des Honorars verzichteten. Auch private Spenden, Mittel aus dem Kommunalen Bedarfsfonds aus der Lotterie „Bingo“ sowie Geld von Tierschutzorganisationen flossen ein.

Weil die Aktion Erfolg zeigte, soll sie im Herbst fortgesetzt werden.

Die Kastration einer weiblichen Katze kostet etwa 120 Euro. Ein Kater wird für etwa 70 Euro kastriert.

 Florian Grombein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.