Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ratzeburger Senioren ziehen gutes Fazit 2015
Lokales Lauenburg Ratzeburger Senioren ziehen gutes Fazit 2015
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 27.01.2016
Vorsitzender Dr. Friedemann Roeßler zog Bilanz. Quelle: fg

Auf seiner ersten Sitzung in 2016 zog der Seniorenbeirat der Stadt Ratzeburg eine positive Bilanz zur Arbeit des vergangenen Jahres.

Vorsitzender Dr. Friedemann Roeßler skizzierte in seinem Tätigkeitsbericht die umfangreiche Arbeit des Gremiums, wie die Durchführung von sechs Arbeitssitzungen zu verschiedenen Themenschwerpunkten und von regelmäßigen Bürgerfragestunden, auf denen Senioren ihre Anliegen vortragen können. Ebenso wurden während des ganzen Jahres die „Marktgespräche“ durch Arno Lehnhardt auf beiden Wochenmärkten angeboten, um für den Seniorenbeirat mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Der Seniorenbeirat nutze die Möglichkeit, die Interessen von Senioren auch in den städtischen Gremien zu vertreten und sich mit Seniorenvertretungen in der Region zu vernetzen. So nahmen Roswitha Struensee und Günter Deutschmann die Mitgliedschaft im Kreisseniorenbeirat wahr, letzterer auch im Landesseniorenrat.

Konkrete Themen waren die Parkplätze auf dem Marktplatz, Zustand und Sauberkeit von Straßen und Gehwegen, verschiedene Belange des ÖPNV, die Heimaufsicht für Alten- und Pflegeheime, die Zugangsberechtigung zum Behinderten-WC auf dem Marktplatz sowie die Schließung von Sparkassenfilialen im SWR und in der Jägerstraße. Weiter wurde über das Thema „Wohnen mit Service im Alter“ sowie über den zu erwartenden Fluglärm durch eine chinesische Flugschule in Blankensee diskutiert.

Umgesetzt werden konnten Anliegen wie die Einrichtung einer Sitzbank an der Bushaltestelle am Viehmarkt, die Abstimmung der Streckenführung der Buslinie 8501 ab SWR in Richtung Krankenhaus oder die Verbesserung der Straßenbeleuchtung Ecke Wasserstraße/ Böterstraße. Im kommenden April steht die Neuwahl des Seniorenbeirates an.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Statt bis zu 3500 unterzubringenden Flüchtlingen rechnet der Kreis für das laufende Jahr mit 2400.

27.01.2016

Gemeinsam mit dem Möllner Bürgemeister Jan Wiegels besuchte die Geesthachter SPD-Bundestagsabgeordnete Dr.

26.01.2016

Schleswig-Holstein Netz überprüft in 17 Gemeinden die Gashausanschlüsse.

26.01.2016
Anzeige