Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ratzeburger trieb tot auf dem Küchensee — Ursache unklar
Lokales Lauenburg Ratzeburger trieb tot auf dem Küchensee — Ursache unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 05.07.2013
Von Christian Nimtz
Die Reanimierungsversuche am Aqua Siwa blieben erfolglos. Bestatter transportieren die Leiche des Ratzeburgers ab. Quelle: Fotos: Christian Nimtz
Ratzeburg

Unglück auf dem Ratzeburger Küchensee: Ein 49-Jähriger aus Ratzeburg ist gestern offenbar aus einem Elektroboot gefallen und tödlich verunglückt.

Eine Frau entdeckte das führerlose Elektroboot mit laufendem Motor im Schilfgürtel unterhalb des Krankenhauses. Ein anderer Passant bemerkte gegen 11.20 Uhr den leblos im Wasser treibenden Mann zwischen Aqua Siwa und Krankenhaus. Beide schlugen Alarm. Obwohl die DLRG schnell vor Ort war, kam jede Hilfe zu spät.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 49-Jährige allein und ohne Schwimmweste mit dem Elektroboot auf dem Küchensee unterwegs gewesen. „Die DLRG war innerhalb von zehn Minuten mit zwei Rettungsbooten am Unglücksort und hat den leblos im Wasser treibenden Mann in eines der beiden Boote gezogen und sofort mit der Reanimation begonnen“, sagte der stellvertretende technische Leiter der DLRG, Nils Bleeg. Die Bootsbesatzung brachte den Mann dann sofort zur Badestelle Aqua Siwa, wo die Reanimation bis zum Eintreffen des Notarztes fortgesetzt wurde. Dem blieb trotz aller Bemühungen der ehrenamtlichen Rettungsschwimmer nur noch die traurige Aufgabe, den Tod des Mannes festzustellen. Wieso er aus dem Boot gefallen war, ist noch völlig unklar. Nun müssen die Ermittlungen der Kriminalpolizei noch ergeben, ob der Ratzeburger ertrunken oder auf andere Weise gestorben ist und darauf ins Wasser stürzte.. „Der Mann der schon öfter bei uns ein Boot gemietet hat, kam gegen 8.45 Uhr zu mir und fragte mich, ob er sich auch heute für eine Stunde oder etwas länger ein Boot ausleihen könne“, berichtete Bootsvermieter Peter Morgenroth.

cn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lauenburger Gastwirte weisen mit neuem Schild auf die kulinarischen Möglichkeiten in der Oberstadt hin.

Silke Geercken 05.07.2013

Einwohnerversammlung: Mehrheit der Politik hält Defizit für nicht mehr tragbar. „Kurmittelfreunde“ wollen Schließung mit Bürgerentscheid verhindern.

Martin Stein 05.07.2013

Zwei maskierte Männer haben am Donnerstagabend in Geesthacht ein Fahrradgeschäft überfallen und den Inhaber ausgeraubt.

05.07.2013
Anzeige