Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Ratzeburgs Bürgerfest: Jubel für den Umzug und viel Feierlaune
Lokales Lauenburg Ratzeburgs Bürgerfest: Jubel für den Umzug und viel Feierlaune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 20.08.2016

Mit viel Schwung, viel Musik und ein bisschen Wetterglück haben die Ratzeburger ihre 55. Bürgerfest begangen. Nachdem der Spielmannszug der Ratzeburger Schützengilde, der in diesen Tagen sein 70-jähriges Bestehen feiert, und der Fanfarenzug aus Friedland die Gäste zum Auftakt am Freitag Abend schon für ihre musikalischen Darbietungen bereits viel Beifall einheimsten, eröffnete der Vorsitzende des Bürgervereins Ratzeburg und Umgebung, Volker Wilms, mit dem traditionellen Fassanstich offiziell das Fest. Allerdings bei nur mäßigem Besuch.

Natürlich waren neben Landrat Dr. Christoph Mager mit seiner Familie, Kreispräsident Meinhard Füllner mit seiner Frau und vielen weiteren Gästen auch die Möllner Bürgervorsteherin Liselotte Nagel und Möllns Bürgermeister Jan Wiegels dabei. Sehr zur Belustigung des Publikums verzichtete Bürgervorsteher Ottfried Feußner natürlich auch in diesem Jahr nicht auf die üblichen Frotzeleien gegenüber der Nachbarstadt. Er überreichte beiden Möllnern ein Holzschwert mit Ratzeburger Wappen, weil der Möllner Narr Till Eulenspiegel zum diesjährigen Racesburg Wylag natürlich nicht gekommen war – trotz Zusage. Schließlich zog der Bürgervorsteher noch zwei Einladung aus der Eulenspiegeltasche, die er Nagel und Wiegels überreichte. Nun müssen die beiden Möllner in den kommenden Tagen die neue Rutsche an der Ratzeburger Badestelle einweihen. „Dass Rutschen ist Pflicht und Eintritt müssen beide natürlich nicht bezahlen“, kündigte Feußner unter dem Beifall des Publikums an. „Wer feiern will, muss eben nach Mölln kommen“, war da aus den Möllner Reihen in Anspielung auf das Möllner Altstadtfest am kommenden Wochenende zu hören. „Eine Einladung habe ich bislang habe ich die noch nicht", grinste Feußner.

Der Bürgerverein hat ein vielfältiges Programm zusammengestellt: Am Freitag traten bereits auf der Wiese „Unter den Linden“ das Elektrohandwerk aus Ratzeburg gegen Mitglieder des Ratzeburger Automobil-Clubs im einem freundschaftlichen Fußballspiel gegeneinander an.

Der große Festumzug durch die Stadt erwies sich erneut als Höhepunkt des dreitägigen Spektakels. Etwa 600 Menschen zogen gestern mit 40 festlich geschmückten und phantasievoll dekorierten Wagen von der Vorstadt aus über den Marktplatz bis zum Festplatz vor dem gelben Rathaus.

Überall an den Straßen jubelten die Menschen den Teilnehmern des Umzugs zu und die dankten es mit Tonnen von Kamellen, die sie von ihren Festwagen warfen.

Der zweite Tag wurde dann von einem Höhenfeuerwerk über dem Ratzeburger See abgeschlossen. Heute beginnt der letzte Festtag mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr im Festzelt. Ab 11 Uhr wird dann wieder das beliebte Ratzeburger Rommeldeus zum Frühschoppen gezapft. Gleichzeitig beginnen das Kinderfest und der Bürgerflohmarkt rund um den Festplatz. Zur Mittagszeit um 12 Uhr gibt es zum Ausklang des Festes leckere Erbsensuppe beim traditionellen „Bürgerlichen Mittagessen“.

Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kein Zusammentreffen von Vertretern der Nachbarstädte Ratzeburg und Mölln ohne die obligatorischen Frotzeleien: Die Möllner Delegation hatte ein Werbeschild ...

20.08.2016

Vogel- und Tierstimmen sowie Texte und Gedichte von und mit dem Tierstimmenimitator Uwe Westphal und der Lyrikerin Jutta Over sind am Sonnabend, 27.

20.08.2016

Jetzt schon an Weihnachten denken sollte, wer zur Adventszeit den schönsten Weihnachtsbaubaum auf seinem Marktpatz haben will – sagt sich die Stadt Ratzeburg.

20.08.2016
Anzeige