Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Rauschende Sportlergala der Lauenburger Vereine
Lokales Lauenburg Rauschende Sportlergala der Lauenburger Vereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 21.12.2015
Das Tanzpaar Anja Heitmann und Marko Heller steht auf Rang 11 der deutschen Rangliste.

Zum zweiten Mal hatte die Stadt gemeinsam mit mittlerweile sieben Vereinen aus Lauenburg zur Sportlergala eingeladen — und etwa 300 Gäste erlebten im Mosaik-Veranstaltungszentrum eine rauschende Nacht. Einer der Höhepunkte des Abends war die Ehrung der Sportler des Jahres durch Bürgervorsteher Bernd Dittmer. Er zeichnete den Deutschen Meister Maximilian Peters (Kampfsport), den Drittplatzierten der Deutschen Meisterschaft Tobias Liesner (Kampfsport), Kreismeisterin Mariele Poppe (Trampolin), Peter Staub (24 Mal Goldenes Sportabzeichen) und Lothar Volkmann, der seit 16 Jahren Abteilungsleiter bei der Lauenburger Sportvereinigung (LSV) ist, aus.

„In der Region gibt es keine andere Stadt, die eine solche Sportlergala ausrichtet“, berichtete Dittmer. Gemeinsam mit den Vorsitzenden der beteiligten Lauenburger Vereine hatte Andreas Darm von der Stadtverwaltung das Fest im Mosaik organisiert. Er berichtete, dass man gerade aus Schwarzenbek voller Neid nach Lauenburg schauen würde. Dort sei so ein gemeinsames Fest undenkbar, die Vereine seien viel zu zerstritten.

Nicht so in Lauenburg: Neben den Sportlern der LSV waren auch Mitglieder des Postsportvereins (PSV), des Wassersportclub Lauenburg, des Tennisclub Schwarz-Weiß, von Nippon, von der Rudergruppe und vom FC Lauenburg dabei. Darm: „Ich gehe davon aus, dass wir im nächsten Jahr noch mehr Vereine dabei haben werden.“

Schirmherr der Sportlergala ist Bürgermeister Andreas Thiede, der den Abend mit seiner Frau Angela im Kreise der Sportler und vieler Sponsoren, die sich für Sport und Kultur in Lauenburg engagieren, verbrachte. DJ Power Peter und sein Team sorgten für Tanzmusik bis tief in die Nacht.

Neben der Ehrung der Sportler des Jahres durch die Stadt bot die Gala auch den passenden Rahmen für die Vereine, besondere Mitglieder auszuzeichnen. Die Auserwählten wurden in kleinen Filmbeiträgen vorgestellt. Außerdem gab es ein abwechslungsreiches Showprogramm. Da turnten die Rhönradsportler aus Lüneburg auf ihren Geräten über das Parkett, Kaspar Gross aus Frankfurt zeigte eine eindrucksvolle Jonglage und das Tanzpaar Anja Heitmann und Marko Heller vom VfL Geesthacht — auf Platz 11 der deutschen Rangliste — zeigte sein Können.

„In der Region gibt es keine andere Stadt, die eine solche Sportlergala ausrichtet.“
Bernd Dittmer, Bürgervorsteher

Timo Jann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige