Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Rechte Schmierereien: Morddrohung gegen Ratzeburgs Bürgermeister
Lokales Lauenburg Rechte Schmierereien: Morddrohung gegen Ratzeburgs Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:29 13.01.2012
Quelle: Jens Burmester
Ratzeburg

Der

Staatsschutz habe die Ermittlungen aufgenommen, aber bislang noch

keine Hinweise auf die Täter, sagte ein Polizeisprecher. Viele der

Graffiti hatten nach Angaben der Polizei volksverhetzenden Inhalt.

Außerdem wurde ein vor dem Wohnhaus des Bürgermeister geparktes Auto

beschädigt.

Neben Bürgermeister Rainer Voss (parteilos) wurden auch weitere

Personen des öffentlichen Lebens bedroht, die alle im „Bündnis gegen

Rechts“ aktiv sind. Deshalb werden die Täter im rechten Lager

vermutet. In der Silvesternacht hatten mehrere Jugendliche auf dem

Ratzeburger Markt rechtsradikale Parolen skandiert und einen

Polizisten angegriffen.

Die Polizei bitte die Bevölkerung dringend um Hinweise. Wer hat Beobachtungen getroffen, die möglicherweise zur Eingrenzung der Tatzeit hilfreich sein könnten? Wer kann Angaben zu dem Täter/den Tätern machen?

Hinweise werden an die örtliche Polizei in Ratzeburg unter der Rufnummer 04541-8091145 oder das Kommissariat 5 in Lübeck unter der Rufnummer 0451-1310 erbeten.

Mehr lesen Sie in der Sonnabend-Ausgabe der LN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Wohnungsbrand in Siebenbäumen beschäftigte am späten Dienstagabend etwa 60 Einsatzkräfte aus fünf Freiwilligen Feuerwehren.

04.01.2012

Ratzeburg – Erneut kam es im Fredeburger Wald zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein 28-Jähriger Ratzeburger überschlug sich in der Nacht zu Montag mit seinem Wagen und landete in einem Graben.

02.01.2012

Zwei Brände sorgten in Mölln für einen arbeitsreichen Neujahrsmorgen: Erster Einsatz für Möllns neuen Wehrführer bereits 19 Minuten nach Amtsantritt.

01.01.2012