Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Rekordjahr für die Ratzeburger Feuerwehr
Lokales Lauenburg Rekordjahr für die Ratzeburger Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 14.01.2017
Zwei, die sich mögen und verstehen – Ratzeburgs Wehrführer Christian Nimtz (li) und Kreiswehrführer Sven Stonies. Stonies bekam eine Narrenkappe, ähnlich der des Till Eulenspiegel, und nahm es mit Humor. Quelle: Fotos: Jens Burmester

Die Freiwillige Feuerwehr Ratzeburg musste im vergangenen Jahr zu 291 Einsätzen ausrücken – so oft wie noch nie zuvor. Für ihre Arbeit in der Kreisstadt, aber auch überörtlich, sei die Wehr gut aufgestellt, sowohl personell als auch technisch, stellte Christian Nimtz zufrieden fest. Der neue Gemeindewehrführer weiß, dass die Verwaltung der Stadt Ratzeburg stets ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr hat.

Frisch im Amt: Klaus-Dieter Ruth.

Seit 40 Jahren engagiert

Klaus-Dieter Ruth ist seit gestern der neue Stellvertreter des Ratzeburger Gemeindewehrführers. Der 52-jährige KFZ-Meister ist verheiratet, hat zwei Söhne und ist seit 1975 bei der Truppe, die letzten zwölf Jahre als Zugführer. Außerdem ist er in der Schützengilde. jeb

In die Sanierung der Wache hat die Stadt als Träger der Feuerwehr in den vergangenen Monaten etwa 380000 Euro investiert, wie Bürgermeister Rainer Voß berichtete. Im Jahr 2018 müsse ein neues Löschfahrzeug das alte Tanklöschfahrzeug ersetzen. Dafür würden jetzt schon die Weichen gestellt, so Nimtz. Stolz sei er auf die Jugendabteilung, die mit ihren 34 Mitgliedern ausgebucht sei: „Mehr geht nicht – wir haben eine Warteliste.“

Er sei nun seit genau 110 Tagen im Amt und habe bereits Höhen und Tiefen als Wehrführer erlebt. „Ich habe erste Personalgespräche geführt und bin zum Dauergast im Rathaus geworden. Nur den Schlüssel für das Rathaus habe ich vom Bürgermeister noch nicht erhalten.“ Seine erste Jahresversammlung als Gemeindewehrführer brachte er mit Bravour über die Bühne, auch wenn er zweimal mit den Tränen kämpfen musste. Für viele Mitglieder ein deutliches Zeichen, dass sie bei ihrer Wahl im vergangenen Jahr den richtigen Mann in das Amt gewählt haben.

Natürlich durften auch Frotzeleien zwischen Mölln und Ratzeburg nicht fehlen. Nimtz berichtete über sieben Einsätze, zu denen die Ratzeburger Wehr nach Mölln gerufen wurde und sagte dazu mit einem Augenzwinkern: „Das liegt am neuen Alarmierungssystem Cobra 4. Das System erkennt automatisch, wo fachmännische Hilfe benötigt wird.“ Dann überreichte er dem neuen Kreiswehrführer Sven Stonies, der ja auch Möllner Wehrführer ist, eine Narrenkappe ähnlich der Kappe des Möllner Schalks Till Eulenspiegel. Nun darf man gespannt sein, wie die Retourkutsche bei der Versammlung der Möllner Feuerwehr im März ausfallen wird.

Im großen Block der Ehrungen und Beförderungen wurden unter anderem Michael Dawert zum Ehrengemeindewehrführer ernannt und der scheidende stellvertretende Wehrführer Hauke Tonn mit dem deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber ausgezeichnet.

Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kostenfrei und spannend: Ein Workshop für Frauen, die sich beruflich neu orientieren wollen.

14.01.2017

Schon seit vielen Jahren hat die Edeka-Familie Meineke in Sandesneben immer ein offenes Ohr für ihre Kunden und ihre Mitmenschen.

14.01.2017

Nicht wegwerfen – spenden! Mehrere evangelische Gemeinden des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg und die Deutsche Kleiderstiftung führen eine gemeinnützige Kleidersammlung ...

14.01.2017
Anzeige