Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Respekt erarbeitet
Lokales Lauenburg Respekt erarbeitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 28.10.2013

Vom Ende einer Ära kann beim SPD-Kreisverband mit der Verabschiedung von Parteichef Peter Eichstädt keine Rede sein. Drei Amtszeiten, also sechs Jahre, sind dafür zu kurz — immerhin aber ausreichend lange, um eigene Akzente zu setzen. Das ist dem inzwischen 63-Jährigen gelungen. Er agierte als umsichtiger Sachwalter sozialdemokratischer Interessen, erarbeitete sich Respekt auch über die Parteigrenzen hinaus und schaffte es mit seinen Mitstreitern, den zuvor in der Öffentlichkeit kaum präsenten Kreisverband wieder bemerkbar zu machen. Goldene Zeiten für die Sozialdemokraten waren die sechs Jahre dennoch nicht. Aber immerhin verringerte sich der Abstand zu der seit 2003 auch im Kreisgebiet übermächtigen CDU wieder. Und bei der jüngsten Kommunalwahl verloren Union und FDP sogar ihre im Lauenburgischen fast schon traditionelle Gestaltungsmehrheit. Dafür gab es viele Gründe, für die an der einen oder anderen Stelle auch Peter Eichstädt mitverantwortlich war. Dass der bisherige Parteichef fast während seiner gesamten Amtszeit auch Mandate für den Landtag und den Kreistag hatte, wird ihm oftmals zupass gekommen sein. Die Vorteile einer solchen Ämterhäufung sind für die Parteiarbeit dennoch zweifelhaft. Seine Nachfolgerin Kirsten Patzke ist mit ihrem Sitz in der Stadtvertretung Mölln bisher deutlich freier von zusätzlichen Pflichten.


LN-Redakteur Martin Stein zum Abschied von Peter

Eichstädt aus dem Vorsitz des SPD-Kreisverbandes.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch Bürgerbeauftragte Birgit Wille jetzt Mitglied der Parteispitze.

28.10.2013

Heute spielt „BrassAppeal“ in der Büchener Priesterkate.

28.10.2013

Seit gestern Mittag prangen auf den ersten Parkautomaten der Stadt Ratzeburg rotblaue Aufkleber, die darauf hinweisen, dass Kunden ihre Parkgebühren beim Einkauf in den teilnehmenden ...

28.10.2013
Anzeige