Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Rohrbruch: Schulausfall in Büchen
Lokales Lauenburg Rohrbruch: Schulausfall in Büchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 12.01.2016
Ein Wasserrohrbruch am Schgulzentrum in Büchen sorgte am Dienstag für einen freien Tag aller Schüler. Quelle: jeb

Ein Wasserrohrbruch im Schulweg hat gestern zu einem kompletten Schulausfall am Büchener Schulzentrum geführt. „Bereits gegen 4 Uhr war im Wasserwerk ein Wasserrohrbruch innerhalb der Gemeinde aufgefallen. Doch der konnte nicht gleich lokalisiert werden, so der Leiter des Fachbereiches Bauwesen der Gemeinde Büchen, Michael Kraus. Schließlich schoss das Wasser an einem Hydranten im Schulweg aus der Erde. Oliver Mariak vom Wasserwerk schloss die beiden Schieber vor und hinter der Bruchstelle und stoppte damit den Wasseraustritt. „Nach unseren Berechnungen sind etwa 50000 Liter Wasser ausgetreten“, so Mariak. Gegen 7.40 Uhr, etwa zehn Minuten nach Unterrichtsbeginn, wurde der Unterricht an der Gemeinschaftsschule Büchen abgebrochen, die Schüler wurden nach Hause geschickt. „Die sanitären Anlagen waren nicht mehr funktionsfähig, und in der Schulmensa konnte nicht gekocht werden“, sagte Frank Makarowski, stellvertretender Leiter der offenen Ganztagsschule den LN.

Die Schüler wie Sabine und Lara aus der neunten Klasse und Achtklässler Justin freute der Schulausfall: „Klasse, ein freier Tag. Mal sehen, was wir heute machen.“ Die Grundschüler wurden bis zum Ende der vierten Stunde betreut (wie es vom Gesetz her vorgesehen ist), falls sie nicht abgeholt werden konnten. Alle Eltern waren schon gleich zum Schulbeginn informiert worden.

Eine Baufirma hatte das Leck schnell lokalisiert und begann bereits am Vormittag mit der Reparatur. „Noch bis zum Feierabend sollte die Reparatur abgeschlossen sein“, so Wasserwerker Mariak.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Brandschutzehrenzeichen in Gold ging an Bürgermeister Hans Burmeister.

12.01.2016

Die Kurverwaltung zieht Bilanz und will den Markt vor dem Historischen Rathaus auf die vier Adventswochenenden ausweiten — dort werden dann um die 20000 Besucher erwartet, der neue Markt stellt eine Konkurrenz zum traditionellen Markt in Basthorst dar.

13.01.2016

Gemeinschaftsschule bietet Eltern Hilfestellung an — Veranstaltung am 27. Januar.

12.01.2016
Anzeige